Kostenloser CO₂ neutraler Versand in DE ✔

IN MEINEN KOFFER PACKE ICH: VERÄNDERUNG

IN MEINEN
KOFFER
PACKE ICH:
VERÄNDERUNG

Einen Koffer herstellen? Das ist komplizierter, als du vielleicht denkst. Die Produktion und Lieferketten sind komplex und sie werden nicht einfacher, wenn man einen Koffer mit recycelten Materialien herstellen will. Trotzdem wollen wir aufzeigen, wie unser IMPACKT entsteht.

EIN TRANSPARENTER KOFFER.

Wir von IMPACKT wollen Verantwortungsbewusstsein und die Freude am Reisen verbinden. Diese Vision beginnt für uns ganz am Anfang, bei der Produktion. Wir arbeiten zu einem großen Teil mit recyceltem Post-Consumer-Plastik und äußerst ressourcenschonend. Außerdem achten wir auch bei komplexen Lieferstrukturen auf größtmögliche Transparenz.

Gefertigt werden unsere Koffer in Asien. Hier haben wir zusammen mit einem langjährigen Produktionspartner der travelite-Familie und einem Spezialisten für das Recycling von Kunststoffen extra für den IP1 die stabilste Mischung aus recyceltem und neuem Material entwickelt. Die Hersteller unseres recycelten Kunststoffgranulats für Schale und Futterstoff sitzen in direkter Nähe zur Produktionsstätte des IP1. So bleiben die Lieferketten kontrollierbar und so kurz wie möglich.

Unsere recycelten Stoffe beziehen und verarbeiten wir ausschließlich bei Fabriken, die nach dem „Global Recycle Standard“ (GRS) zertifiziert sind. So hat alles besten IMPACKT.

RESSOURCEN SCHONEN: DAS RECYCLING.

IMPACKT IP1 besteht zu einem großen Anteil aus Materialien, gewonnen aus recyceltem Post-Consumer-Plastik. Der Futterstoff zu 100 %, die Kofferschale zu 46 %. 

Durch das Verwenden von diesen Kunststoffen reduzieren wir die Belastung durch bestehenden sowie zukünftigen Plastikmüll und reduzieren Produktion und Verbrauch neuen Plastiks. IMPACKT IP1 fügt dem Kreislauf damit deutlich weniger zusätzlichen Kunststoff (und somit potentiellen Plastikmüll) zu, als ein vergleichbares Produkt ohne Recyclinganteil. Das schont Ressourcen. Mit jedem IP1 Koffer wird die Plastikflut also tatsächlich ein bisschen kleiner. Jetzt und in Zukunft!

AUS RECYCELTEM PLASTIK WIRD EIN KOFFER

WORAUS FUTTERSTOFF UND SCHALE BESTEHEN:

Unser Innenleben futtert Plastik.

Der Futterstoff unserer IMPACKT IP1 Koffer wird zu 100 % aus recyceltem Polyethylenterephthalat (PET) hergestellt. Das klingt vielleicht fremd, du hattest es aber schon oft in der Hand: Plastik-Pfandflaschen, aber auch Verpackungen für frisches Gemüse und Kleidung werden daraus hergestellt.

PET ist ein Polyester, eine künstliche Plastikfaser. Dieser Stoff bietet für unser Futter viele Vorteile: Er ist langlebig, reißfest, strapazierfähig und knittert nicht. Zudem ist Polyester nicht nur sehr gut recycelbar, die Qualität von recyceltem Polyester ist neuem gegenüber gleichwertig. Hinzu kommt, dass die Herstellung von recyceltem Polyester deutlich umweltfreundlicher ist, als neuen herzustellen. Sie benötigt 59 % weniger Energie und Treibhausgas-Emissionen werden um 32 % reduziert. 

Für jedes Innenfutter des IP1 der Größe L verarbeiten wir durchschnittlich 22 PET-Flaschen à 0,5 Liter. Allein bis jetzt haben wir so bereits ca. 119.000 PET-Flaschen recycelt. 

Langlebig. Bruchsicher. Recycelt.

Für die Schale unseres IMPACKT benutzen wir Polypropylen (PP), welches weltweit mit am häufigsten produziert und verwendet wird. Die Medizin- und Lebensmittelindustrie nutzt es zum Beispiel für Behälter oder Verpackungen. Auch aus Waschmaschinen oder vielen Autoteilen ist Polypropylen heutzutage nicht mehr wegzudenken.

Wir verwenden das Material für die Kofferschale des IMPACKT IP1, da es eine hohe Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit aufweist, zudem sehr wenig wiegt und sehr gut recycelbar ist.
Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir daher eine exklusive Materialmischung entwickelt, die einen maximalen Recycling-Anteil aufweist, ohne unsere kompromisslosen Anforderungen an die Widerstandsfähigkeit zu vernachlässigen. Dadurch sparen wir eine große Menge an Energie und Ressourcen ein. Das Ergebnis: Die Schale des IMPACKT IP1 besteht zu 46 % aus recyceltem Polypropylen und ist dabei widerstandsfähig, leicht und auf maximale Lebensdauer ausgerichtet.

Im IMPACKT IP1 Größe L steckt ca. 1 kg recyceltes Polypropylen. Plastik, welches nicht mehr die Umwelt belastet. Dafür aber dein treuer Reisebegleiter werden kann.

Langlebig. Bruchsicher. Recycelt.

Für die Schale unseres IMPACKT benutzen wir Polypropylen (PP), welches weltweit mit am häufigsten produziert und verwendet wird. Die Medizin- und Lebensmittelindustrie nutzt es zum Beispiel für Behälter oder Verpackungen. Auch aus Waschmaschinen oder vielen Autoteilen ist Polypropylen heutzutage nicht mehr wegzudenken.

Wir verwenden das Material für die Kofferschale des IMPACKT IP1, da es eine hohe Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit aufweist, zudem sehr wenig wiegt und sehr gut recycelbar ist.
Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir daher eine exklusive Materialmischung entwickelt, die einen maximalen Recycling-Anteil aufweist, ohne unsere kompromisslosen Anforderungen an die Widerstandsfähigkeit zu vernachlässigen. Dadurch sparen wir eine große Menge an Energie und Ressourcen ein. Negative Einflüsse auf die Umwelt wie zum Beispiel Treibhausgase werden stark reduziert. Das Ergebnis: Die Schale des IMPACKT IP1 besteht zu 46 % aus recyceltem Polypropylen und ist dabei widerstandsfähig, leicht und auf maximale Lebensdauer ausgerichtet.

Im IMPACKT IP1 Größe L steckt ca. 1 kg recyceltes Polypropylen. Plastik, welches die Umwelt nicht mehr belastet. Dafür aber dein treuer Reisebegleiter werden kann.

MINIMAL WASTE. MAXIMUM LIFETIME.

Bei jeder Produktion entstehen Abfälle. So auch bei unserer. Daher optimieren wir stetig unsere Abläufe und führen Produktionsabfälle konsequent in den Wertstoffkreislauf zurück. Das wichtigste Mittel, um Abfall zu reduzieren: ein langlebiges und reparierbares Produkt.

Die Reste vom Zuschnitt werden für neue Koffer wiederverwertet.

Wir verwenden keine Hangtags oder Aufkleber. Nur ein Booklet aus recyceltem Papier.

Viele Anbauteile sind reparabel – gehen sie kaputt, muss der Koffer nicht entsorgt werden.

Klick & Roll ermöglicht das Austauschen der Kofferrollen – diese werden am stärksten beansprucht.

Die Reste vom Zuschnitt werden für neue Koffer wiederverwertet.

Wir verwenden keine Hangtags oder Aufkleber. Nur ein Booklet aus recyceltem Papier.

Viele Anbauteile sind reparabel – gehen sie kaputt, muss der Koffer nicht entsorgt werden.

Klick & Roll ermöglicht das Austauschen der Kofferrollen – diese werden am stärksten beansprucht.

IMPACKT KOFFER SIND VEGAN.

Gemeinsam mit unserem Partner Peta haben wir ihn auf tierische Stoffe überprüft. Das Ergebnis: ein untierisch guter Koffer. Besonderes Augenmerk legten wir dabei auf die verarbeiteten Klebstoffe. Sie enthalten leider oftmals tierische Komponenten.


IMPACKT KOFFER SIND VEGAN.

Gemeinsam mit unserem Partner Peta haben wir ihn auf tierische Stoffe überprüft. Das Ergebnis: ein untierisch guter Koffer. Besonderes Augenmerk legten wir dabei auf die verarbeiteten Klebstoffe. Sie enthalten leider oftmals tierische Komponenten.


WIR REISEN AM LIEBSTEN MIT EINEM KLIMAFREUNDLICHEN PARTNER.

Den haben wir in Planetly gefunden. Das Unternehmen unterstützt uns beim CO2-Management und hat uns geholfen, eine operativ klimabewusste Marke zu werden. Mit Planetly haben wir auch unseren aktuellen CO2-Ausstoß berechnet. Um diesen zu kompensieren, unterstützen wir das Projekt „Sauberes Trinkwasser“ in Sierra Leone.



.


IMPACKT IN AUSSICHT.

Unsere Koffer sollen so nachhaltig wie möglich sein. Auch wenn wir schon viel geschafft haben, gibt es noch einige Projekte, die wir in Zukunft angehen oder optimieren wollen.

Viele Koffer-Komponenten bestehen noch nicht aus recycelten oder umweltfreundlichen Materialien. Dazu zählen zum Beispiel der Griff, die Rollen und das Gestänge. Für die Kofferschale verwenden wir bereits zu einem großen Anteil, für das Innenfutter sogar zu 100 % recyceltes Post-Consumer Plastik. Unser Streben ist, den Anteil an recycelten und umweltfreundlichen Materialien weiter auszubauen.

Den Rohstoff für die recycelten Materialien gewinnen bisher ausschließlich aus Haushaltsabfällen. Plastikmüll findet sich aber nicht nur dort. Daher arbeiten wir daran, weitere „Bezugsquellen“ zu erschließen.

Gemeinsam mit unserem Partner Planetly unterstützen wir bereits das Gold Standard Projekt „Sauberes Trinkwasser“ in Sierra Leone. Ziel ist es, Krankheiten aufgrund von verunreinigtem Wasser zu verringern. Gerade arbeiten wir daran in Zukunft auch mit eigenen Projekten Impact zu erzeugen. 

Wie du siehst, es gibt noch einiges zu tun. Auf das Erreichte sind wir aber bereits sehr stolz. Mit einer größeren Produktpalette und vielen neuen Ideen wollen wir unseren IMPACKT Tag für Tag verbessern. Damit der Weg in die Zukunft eine nachhaltige Reise wird.

IMPACKT IN AUSSICHT.

Unsere Koffer sollen so nachhaltig wie möglich sein. Auch wenn wir schon viel geschafft haben, gibt es noch einige Projekte, die wir in Zukunft angehen oder optimieren wollen.

Beginnen wir beim Koffer selbst. Viele Koffer-Komponenten bestehen noch nicht aus recycelten oder umweltfreundlichen Materialien. Dazu zählen z.B. der Griff, die Rollen und das Gestänge. Für die Kofferschale verwenden wir bereits zu großem Teil, für das Innenfutter sogar zu 100% recycelte Materialien. Unser Streben ist, den Anteil an recycelten und umweltfreundlichen Materialien weiter auszubauen.

Den Rohstoff für die recycelten Materialien gewinnen wir aus alten Plastikflaschen. Diese stammen bisher ausschließlich aus Haushaltsabfällen. Plastikmüll findet sich aber nicht nur dort. Daher arbeiten wir daran weitere ‘Bezugsquellen’ zu erschließen.

In Zukunft wollen wir auch mit eigenen Projekten Impact erzeugen. Gemeinsam mit unserem Partner Planetly unterstützen wir jetzt bereits das Projekt "Sauberes Trinkwasser, in Sierra Leone". Ziel ist es, Krankheiten aufgrund von verunreinigtem Wasser zu verringern. Ein wichtiges Projekt. Und erst der Beginn von vielen weiteren.

Wie du siehst, es gibt noch einiges zu tun. Auf das Erreichte sind wir aber bereits sehr stolz. Mit einer größeren Produktpalette und vielen neuen Ideen wollen wir unseren IMPACKT Tag für Tag verbessern. Damit der Weg in die Zukunft eine nachhaltige Reise wird.

Danke für deine Unterstützung.