Jetzt zum ✉ Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern

Koffer packen - Aber smart und nachhaltig bitte

Koffer packen - so beginnt nahezu jeder Start in den Urlaub. Und das Beste: Das Ganze kann zu einem sehr nachhaltigen Teil der Planung werden und die Vorfreude so richtig ankurbeln. Wer clever packt, spart ordentlich Platz und schont gleichzeitig die Umwelt. Die Umwelt durch richtiges Kofferpacken schonen? Richtig gehört! In diesem Blogbeitrag liefern wir Dir einige Tipps und Tricks für Dein nachhaltiges Packerlebnis. Außerdem findest Du hier ein Video und unsere Packliste.


Los geht´s mit dem Koffer packen: Ich packe meinen Koffer und nehme mit 


Das Ziel ist längst auserkoren und nun steht das große Packen an? Auf folgendes kannst Du Acht geben, wenn Du Deinen Koffer richtig packen möchtest: 

1. Sammeln und überdenken 
Sammele erstmal alles auf einem Bett oder Tisch, was Du gerne mitnehmen würdest. Schau Dir Deine Auswahl genauestens an und gehe dabei gedanklich durch, wie viele dieser Anziehsachen Du im Alltag bei gleicher Zeit und Temperatur tragen würdest. Denn meistens benötigst Du weniger Klamotten, als Du einpacken würdest. Prüfe dazu am besten auch den Wetterbericht Deines Zielortes. Ratsam ist es auch, Deine Kleidungsstücke bewusst nach Farbton zu wählen. Schau Dir dazu gerne unser Video als kleine Inspiration an. So stellst Du sicher, dass Du Deine Anziehsachen perfekt miteinander kombinieren kannst und sich viel mehr miteinander tragen lässt. 

2. Mehrfachnutzung von Gegenständen 
Einwegprodukte sind eine schlechte Wahl, wenn es um Nachhaltigkeit geht. Daher empfehlen wir, Gegenstände wie Shampoo oder Spülmittel in wiederverwendbare Flaschen umzufüllen. Auch Tücher oder Geschirrtücher aus Baumwolle können statt Papiertüchern verwendet werden und sind viel nachhaltiger. 

3. Reduzierung von Verpackungsmaterial 
Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Reduzierung von Verpackungsmaterialien. Hier bietet es sich an, Kosmetikprodukte oder andere kleine Gegenstände in wiederverwendbaren Tüten oder Behältern zu verstauen. So lässt sich nicht nur Platz sparen, sondern auch unnötiger Müll vermeiden. 

4. Zusammenrollen statt Falten 
Wenn es um das Packen von Kleidung geht, ist das Zusammenrollen oft die bessere Wahl. Dadurch spart man Platz und die Kleidungsstücke werden weniger zerknittert, als beim Falten. Wie genau Du dabei am besten vorgehst, kannst Du Dir auch im Video anschauen. Es bietet sich zudem an, Kleidung in wiederverwendbaren Baumwolltaschen zu verstauen, um das Verwenden von Plastiktüten zu vermeiden, die Kleidung aber dennoch schützen zu können. 

5. Verwendung von nachhaltigen Materialien 
Bei der Wahl der Koffer und Taschen sollte man auf nachhaltige Materialien achten. Hier gibt es beispielsweise Koffer mit recycelten Materialien, wie unsere veganen Koffer. Eine Investition lohnt sich, überzeug Dich selbst. 

6. Packen von langlebigen Gegenständen 
Wenn man auf Reisen geht, lohnt es sich, langlebige Gegenstände wie beispielsweise eine wiederverwendbare Trinkflasche oder eine Lunchbox mitzunehmen. So spart man nicht nur Geld, sondern reduziert auch den Einsatz von Einwegprodukten. WinWin! 

Insgesamt gibt es also viele Möglichkeiten, um beim Koffer packen nachhaltig zu handeln. Durch das Verwenden von wiederverwendbaren Gegenständen und die Reduzierung von Verpackungsmaterialien kann man nicht nur Platz sparen, sondern auch aktiv etwas für die Umwelt tun. Mit ein paar einfachen Tricks lässt sich das Packen schnell und einfach nachhaltig gestalten. 

Koffer packen im smarten Schicht-System 


Smart ist, wer frühzeitig mit dem Koffer packen startet. Wenn Dir dann nämlich auffällt, dass Dir noch wichtige Utensilien fehlen, kannst Du sie noch schnell aufstocken. Wenn Du mit dem Kofferpacken startest, achte dabei darauf, welche Utensilien für welchen Kofferteil prädestiniert sind. Was Dir dabei hilft? Simpel und praktisch – das Schichtsystem. 

1. Schicht
Starte mit schweren Utensilien (Bücher, Schuhe, Jacken etc.)
 2. Schicht 
Fülle die Lücken der ersten Schicht (z.B. mit Kosmetik, Ladekabel usw.)
3. Schicht
Bekleidung (Oberteile, Sweatshirts, Pullover, Hosen)
4. Schicht
Fülle die Lücken der dritten Schicht (Socken, Badesachen, Sonnenbrille)
        5. Schicht        
Jetzt folgt all das Wichtige, damit du im Notfall schnell darauf zugreifen kannst.

Wenn du einige etwas kleinere Artikel nicht unbedingt in die Lücken füllen und allesamt beisammen haben möchtest, hilft ein Beautycase weiter. In den innenliegenden Steckfächern findet sogar Dein Föhn Platz. Auch ein Laptop kann im gepolsterten Fach untergebracht werden. 

Was ist überhaupt im Koffer erlaubt? 


Was beim Kofferpacken erlaubt ist, spielt natürlich in erster Linie bei Flugreisen eine Rolle. Hier startet die Regulierung Deines Gepäcks bereits beim Gewicht. In der Regel sollte ein Koffer das maximale Gewicht von 20 kg nicht überschreiten. Zu viel eingepackt? Dann fallen zusätzliche Kosten an. Also lieber Schritt 1 - Sammeln und überdenken - zu Beginn unseres Blogbeitrages noch einmal beherzigen. Auch die Koffermaße müssen eingehalten werden. Halte Dich dabei stets an die Angaben der jeweiligen Airline. 

Dass im Handgepäck nicht alles mitgeführt werden darf, ist teils bekannt. Schau dir dazu sonst auch gerne unsere Handgepäck-Packliste an. Aber auch in den Koffer darf nicht alles rein. 

Dein Koffer darf unter anderem Folgendes nicht enthalten:

  • Lithium-Ionen Akkus (Batterien, Handy, Laptop)
  • Feuerzeuge und Streichhölzer
  • Feuerzeug-Gas zum Nachfüllen
  • Campingkocher
  • Pyrotechnik
  • Lacke, Farbe, Verdünner
  • Elektroschocker und Pfefferspray
  • Munition, Waffen, Säuren
  • Reiner Alkohol 

Good to know: Beachtet werden müssen ebenso länderspezifische Verbote sowie Zollbestimmungen. Auch im Ankunftsland Verbotenes solltest Du auf dem Schirm haben. Dazu zählen beispielsweise gefälschte Markenkleidung oder Teile geschützter Tierarten. In der EU sind zudem Wertpapiere, Bargeld und Schecks über 10.000 Euro anmeldepflichtig. 

Checkliste – alles drin? 


Unsicher, ob Du an alles gedacht hast? Kein Problem, checke einfach nochmal unsere Auflistung im Folgenden. 

Auf jeden Fall mit müssen:
  • Reiseunterlagen / Kopien davon (Pass, Ticket etc.)
  • Ladegeräte für Deine mitgeführte Elektronik
  • Hygieneartikel (Zahnbürste- und pasta, Sonnencreme, Feuchtigkeitscreme, Bürste, Shampoo, Seife)
  • Oberbekleidung (idealerweise gut kombinierbar)
  • Genügend Hosen
  • Socken und Unterwäsche
  • Schlafanzug
  • Schuhe zum Wechseln
  • Badeschuhe (falls es ein Strand- oder Wellnessurlaub wird)
  • Handtücher, Bettbezüge (Falls am Zielort nicht vorhanden) 

Wichtig sind außerdem:
  • Dein Impfpass
  • Insektenschutz
  • Desinfektionsspray
  • Schmerztabletten
  • Damenhygiene-Artikel
  • Verhütungsmittel 

Aber Achtung: Für einige Ankunftsländer benötigst Du Nachweise für die Einnahmepflicht Deiner Medikamente. Checke im Vorfeld also die Reisebestimmungen, damit Du Dich rechtzeitig um ein beglaubigtes Attest kümmern kannst. 

Nicht unbedingt mit müssen, aber können:
  • Kosmetik (Schminkutensilien, Nagelfeile etc.)
  • Schmuck
  • Reisewaschmittel
  • Sportbekleidung
  • Besonders dichte Regenbekleidung
  • Tüte für getragene Wäsche
  • Teelichter für gemütliche Abende


Koffer packen - Aber smart und nachhaltig bitte

Koffer packen - so beginnt nahezu jeder Start in den Urlaub. Und das Beste: Das Ganze kann zu einem sehr nachhaltigen Teil der Planung werden und die Vorfreude so richtig ankurbeln. Wer clever packt, spart ordentlich Platz und schont gleichzeitig die Umwelt. Die Umwelt durch richtiges Kofferpacken schonen? Richtig gehört! In diesem Blogbeitrag liefern wir Dir einige Tipps und Tricks für Dein nachhaltiges Packerlebnis. Außerdem findest Du hier ein Video und unsere Packliste.


Los geht´s mit dem Koffer packen: Ich packe meinen Koffer und nehme mit 


Das Ziel ist längst auserkoren und nun steht das große Packen an? Auf folgendes kannst Du Acht geben, wenn Du Deinen Koffer richtig packen möchtest: 

1. Sammeln und überdenken 
Sammele erstmal alles auf einem Bett oder Tisch, was Du gerne mitnehmen würdest. Schau Dir Deine Auswahl genauestens an und gehe dabei gedanklich durch, wie viele dieser Anziehsachen Du im Alltag bei gleicher Zeit und Temperatur tragen würdest. Denn meistens benötigst Du weniger Klamotten, als Du einpacken würdest. Prüfe dazu am besten auch den Wetterbericht Deines Zielortes. Ratsam ist es auch, Deine Kleidungsstücke bewusst nach Farbton zu wählen. Schau Dir dazu gerne unser Video als kleine Inspiration an. So stellst Du sicher, dass Du Deine Anziehsachen perfekt miteinander kombinieren kannst und sich viel mehr miteinander tragen lässt. 

2. Mehrfachnutzung von Gegenständen 
Einwegprodukte sind eine schlechte Wahl, wenn es um Nachhaltigkeit geht. Daher empfehlen wir, Gegenstände wie Shampoo oder Spülmittel in wiederverwendbare Flaschen umzufüllen. Auch Tücher oder Geschirrtücher aus Baumwolle können statt Papiertüchern verwendet werden und sind viel nachhaltiger. 

3. Reduzierung von Verpackungsmaterial 
Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Reduzierung von Verpackungsmaterialien. Hier bietet es sich an, Kosmetikprodukte oder andere kleine Gegenstände in wiederverwendbaren Tüten oder Behältern zu verstauen. So lässt sich nicht nur Platz sparen, sondern auch unnötiger Müll vermeiden. 

4. Zusammenrollen statt Falten 
Wenn es um das Packen von Kleidung geht, ist das Zusammenrollen oft die bessere Wahl. Dadurch spart man Platz und die Kleidungsstücke werden weniger zerknittert, als beim Falten. Wie genau Du dabei am besten vorgehst, kannst Du Dir auch im Video anschauen. Es bietet sich zudem an, Kleidung in wiederverwendbaren Baumwolltaschen zu verstauen, um das Verwenden von Plastiktüten zu vermeiden, die Kleidung aber dennoch schützen zu können. 

5. Verwendung von nachhaltigen Materialien 
Bei der Wahl der Koffer und Taschen sollte man auf nachhaltige Materialien achten. Hier gibt es beispielsweise Koffer mit recycelten Materialien, wie unsere veganen Koffer. Eine Investition lohnt sich, überzeug Dich selbst. 

6. Packen von langlebigen Gegenständen 
Wenn man auf Reisen geht, lohnt es sich, langlebige Gegenstände wie beispielsweise eine wiederverwendbare Trinkflasche oder eine Lunchbox mitzunehmen. So spart man nicht nur Geld, sondern reduziert auch den Einsatz von Einwegprodukten. WinWin! 

Insgesamt gibt es also viele Möglichkeiten, um beim Koffer packen nachhaltig zu handeln. Durch das Verwenden von wiederverwendbaren Gegenständen und die Reduzierung von Verpackungsmaterialien kann man nicht nur Platz sparen, sondern auch aktiv etwas für die Umwelt tun. Mit ein paar einfachen Tricks lässt sich das Packen schnell und einfach nachhaltig gestalten. 

Koffer packen im smarten Schicht-System 


Smart ist, wer frühzeitig mit dem Koffer packen startet. Wenn Dir dann nämlich auffällt, dass Dir noch wichtige Utensilien fehlen, kannst Du sie noch schnell aufstocken. Wenn Du mit dem Kofferpacken startest, achte dabei darauf, welche Utensilien für welchen Kofferteil prädestiniert sind. Was Dir dabei hilft? Simpel und praktisch – das Schichtsystem. 

1. Schicht
Starte mit schweren Utensilien (Bücher, Schuhe, Jacken etc.)
 2. Schicht 
Fülle die Lücken der ersten Schicht (z.B. mit Kosmetik, Ladekabel usw.)
3. Schicht
Bekleidung (Oberteile, Sweatshirts, Pullover, Hosen)
4. Schicht
Fülle die Lücken der dritten Schicht (Socken, Badesachen, Sonnenbrille)
        5. Schicht        
Jetzt folgt all das Wichtige, damit du im Notfall schnell darauf zugreifen kannst.

Wenn du einige etwas kleinere Artikel nicht unbedingt in die Lücken füllen und allesamt beisammen haben möchtest, hilft ein Beautycase weiter. In den innenliegenden Steckfächern findet sogar Dein Föhn Platz. Auch ein Laptop kann im gepolsterten Fach untergebracht werden. 

Was ist überhaupt im Koffer erlaubt? 


Was beim Kofferpacken erlaubt ist, spielt natürlich in erster Linie bei Flugreisen eine Rolle. Hier startet die Regulierung Deines Gepäcks bereits beim Gewicht. In der Regel sollte ein Koffer das maximale Gewicht von 20 kg nicht überschreiten. Zu viel eingepackt? Dann fallen zusätzliche Kosten an. Also lieber Schritt 1 - Sammeln und überdenken - zu Beginn unseres Blogbeitrages noch einmal beherzigen. Auch die Koffermaße müssen eingehalten werden. Halte Dich dabei stets an die Angaben der jeweiligen Airline. 

Dass im Handgepäck nicht alles mitgeführt werden darf, ist teils bekannt. Schau dir dazu sonst auch gerne unsere Handgepäck-Packliste an. Aber auch in den Koffer darf nicht alles rein. 

Dein Koffer darf unter anderem Folgendes nicht enthalten:

  • Lithium-Ionen Akkus (Batterien, Handy, Laptop)
  • Feuerzeuge und Streichhölzer
  • Feuerzeug-Gas zum Nachfüllen
  • Campingkocher
  • Pyrotechnik
  • Lacke, Farbe, Verdünner
  • Elektroschocker und Pfefferspray
  • Munition, Waffen, Säuren
  • Reiner Alkohol 

Good to know: Beachtet werden müssen ebenso länderspezifische Verbote sowie Zollbestimmungen. Auch im Ankunftsland Verbotenes solltest Du auf dem Schirm haben. Dazu zählen beispielsweise gefälschte Markenkleidung oder Teile geschützter Tierarten. In der EU sind zudem Wertpapiere, Bargeld und Schecks über 10.000 Euro anmeldepflichtig. 

Checkliste – alles drin? 


Unsicher, ob Du an alles gedacht hast? Kein Problem, checke einfach nochmal unsere Auflistung im Folgenden. 

Auf jeden Fall mit müssen:
  • Reiseunterlagen / Kopien davon (Pass, Ticket etc.)
  • Ladegeräte für Deine mitgeführte Elektronik
  • Hygieneartikel (Zahnbürste- und pasta, Sonnencreme, Feuchtigkeitscreme, Bürste, Shampoo, Seife)
  • Oberbekleidung (idealerweise gut kombinierbar)
  • Genügend Hosen
  • Socken und Unterwäsche
  • Schlafanzug
  • Schuhe zum Wechseln
  • Badeschuhe (falls es ein Strand- oder Wellnessurlaub wird)
  • Handtücher, Bettbezüge (Falls am Zielort nicht vorhanden) 

Wichtig sind außerdem:
  • Dein Impfpass
  • Insektenschutz
  • Desinfektionsspray
  • Schmerztabletten
  • Damenhygiene-Artikel
  • Verhütungsmittel 

Aber Achtung: Für einige Ankunftsländer benötigst Du Nachweise für die Einnahmepflicht Deiner Medikamente. Checke im Vorfeld also die Reisebestimmungen, damit Du Dich rechtzeitig um ein beglaubigtes Attest kümmern kannst. 

Nicht unbedingt mit müssen, aber können:
  • Kosmetik (Schminkutensilien, Nagelfeile etc.)
  • Schmuck
  • Reisewaschmittel
  • Sportbekleidung
  • Besonders dichte Regenbekleidung
  • Tüte für getragene Wäsche
  • Teelichter für gemütliche Abende


Entdecke IMPACKT IP1

Entdecke IMPACKT IP1

IP1 Koffer S

Farbe: Iron grey

Größe: S

129,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Sunset yellow

39,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Sunset yellow

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Deep sea green

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Spring Green

Größe: L

159,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Sunset yellow

69,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Glacier blue

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Lava Black

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Garden Apricot

Größe: L

159,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Sunset yellow

19,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Glacier blue

69,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Flora pink

Größe: S

129,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Deep sea green

19,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Glacier blue

39,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Garden Apricot

39,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Deep sea green

Größe: S

129,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Polar white

69,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Spring Green

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Lava Black LTD

Größe: S

139,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Polar white

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Spring Green

Größe: M

149,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Flora pink

69,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Flora pink

39,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Sunset yellow

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Garden Apricot

Größe: S

129,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Polar white

39,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Sunset Yellow LTD

Größe: S

139,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Iron grey

Größe: L

159,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Polar white

19,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Garden Apricot

69,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Lava Black

69,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Iron grey

Größe: M

149,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Iron grey

39,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Iron grey

19,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Glacier blue

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Garden Apricot

Größe: M

149,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Spring Green

69,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Glacier blue

19,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Flora pink

Größe: L

159,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Deep sea green

39,95 €*