Jetzt zum ✉ Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern

Nachhaltiger auf Mallorca: Restaurants, Hotels & Aktivitäten

In 2023 reisten so viele Touristen auf die Balearen wie nie zuvor. Insgesamt verbrachten 17,8 Millionen Menschen ihren Urlaub auf Mallorca und den Nachbarinseln. 

Wir können absolut verstehen, warum es so viele auf die Inseln lockt. Sie sind landschaftlich abwechslungsreich, die Strände und die vielen Sonnenstunden sind einfach traumhaft und überall liegt das Gefühl von Urlaub in der Luft. 

Je mehr Menschen auf die Insel kommen, umso mehr Einfluss hat das aber auch auf die Natur und Einwohner. Es wird mehr Müll produziert, mehr Wasser verbraucht, die Mietpreise schießen in die Höhe und all die vielen Flugzeuge und Kreuzfahrtschiffe hinterlassen einen enormen CO2-Abdruck. (Quelle: Global Nature Fund

Wir haben uns daher gefragt: Kann man die Schönheit Mallorcas auch nachhaltig genießen? Die Antwort: ja. Aktuell gibt es einen beeindruckenden Wandel, bei der authentische Erlebnisse, regionale Küche, das Verbot von Plastik und sanfter Tourismus im Vordergrund stehen. 

Hier zeigen wir Dir unsere 5 Tipps, wie Du die Insel mit besserem Gewissen besuchen kannst. 


Von Food bis Hotel: Unsere 5 Tipps für den nachhaltigen Mallorca-Urlaub 



1. Slow Travel in Alcudia 

In Alcudia und dem angrenzenden Naturschutzgebiet Parc natural de s’Albufera de Mallorca fällt es leicht, den Urlaub in Einklang mit der Natur zu bringen. Die gesamte Region ist ein Wander- und Strandparadies zugleich.

Um einen Ausgangspunkt für tägliche Slow-Travel-Touren zu haben, an dem Du wundervoll entschleunigen kannst, empfehlen wir Dir das Garden Holiday Village – kleine Bungalows inmitten von einem traumhaften Garten, nur 750 Meter vom Strand ‚Playa de Muro‘ entfernt. Hier kannst Du vom Bio-Buffet schlemmen, die die lokale Landwirtschaft fördert, Dich mit einer ökologischen, regionalen Pflegeserie waschen und am Pool unter wilden Olivenbäumen liegen. 

Deine Tagestrips führen Dich dann entweder in die historische Altstadt Alcudias, zum Hiken in das Naturschutzgebiet, zum Zero-Waste-Einkauf auf den traditionellen Wochenmarkt, auf den Golfplatz, der so angelegt wurde, dass er sich an der Natur orientiert oder einfach an die Küste, um die frische Meeresluft einzuatmen. 

2. 0-km-Food bei Terragust 

Unglaubliches leckeres Essen, das keinen Kilometer transportiert werden musste, um auf Deinem Teller zu landen. Ein Erlebnis, das mehr als ein ‚einfacher Restaurantbesuch‘ ist. Eine Verbindung aus Kulinarik, Natur, Leidenschaft und Tradition. Das alles ist Terragust – ein gastronomisches Projekt, das von mehreren Bauernhöfen ins Leben gerufen wurde, um Gästen die Ursprünge und Besonderheiten der typisch mallorquinischen Landwirtschaft auf ganz individuelle Art beizubringen. Du erfährst bei einem Spaziergang alles über die regionalen Obst- und Gemüsesorten, bevor Du sie schließlich – inmitten der Felder – vom Küchenchef zubereitet auf den Teller bekommst. Hier geht’s um Genuss, Gemeinschaft und ein gutes Gewissen. 


3. Wanderung am Meer auf dem Camí de S’Escolta 

Du möchtest wandern, aber nicht direkt einen ganzen Aktivurlaub aus Deiner Reise machen? Dann ist der Camí de s’Escolta in dem wichtigsten Gebirgszug auf Mallorca – der Sierra de Tramuntana – genau das richtige für Dich. Der Weg bietet Dir eine spektakuläre Aussicht auf das Meer und die umliegende Landschaft – ist in etwa einer Stunde aber leicht zu bewältigen. Und sogar etwas für Kinder. 

Auf etwa drei Kilometern zwischen den Landgütern Can Costa, Son Mas des Pla del Rei und Son Guarda wechseln sich Berge und Wasser immer wieder ab. Der Weg führt vorbei an Felsformationen und Pinienwäldern und bringt Dich zu vier atemberaubenden Aussichtspunkten. Von hier aus kannst Du die Ruhe und Schönheit der Natur genießen und Mallorca von seiner entspannten Seite kennenlernen. 

Unser Tipp: Verbinde Deine Wanderung mit einem Besuch auf dem 500 Jahre alten Anwesen Son Moragues, das traditionell Olivenöl herstellt und spannende Tastings und Touren anbietet. 


4. Übernachten im 100% recycled Hotel 

Nur sieben Zimmer, ein großes Bauernhaus, geführt von einer Familie mit viel Herz – und der Vision, einen positiven Fußabdruck auf unserem Planeten zu hinterlassen. Willkommen im Ecocirer – ein Hotel im Dorf Soller, das für Entspannung, Nachhaltigkeit und Harmonie steht. 

An diesem magischen Ort ist wirklich jedes Detail durchdacht und in Hinblick auf das Wohl unserer Umwelt gestaltet. Vom Bett bis zu den Türen – alles ist mit Herz aufbereitet und zu 100% recycled. Samstags treffen sich alle am Farmhouse, wo mit frischen Lebensmitteln vom Markt gemeinsam gekocht wird. Im Ecocirer wirst Du Nähe spüren, wie nur selten in einer Unterkunft. 

Vom Hotel aus kannst Du dann das Dörfchen Sollér erkunden, das inmitten des Orangentals liegt, und mit viel Charme und Charakter überzeugt. Oder wie wäre es mit einer Mountainbike-Tour durch die umliegenden Berge? Du hast hier viele Optionen, um in Bewegung zu sein oder einfach nur zu relaxen. 


5. ‚Let’s meet Mallorca‘ auf dem E-Scooter 

Im eigenen Tempo, ganz ohne CO2, mit viel frischer Luft um die Nase. So kannst Du die Insel mit ‚Let’s meet Mallorca‘ erkunden. Die Slow-Travel-Idee stammt von dem Paar Carina und Giorgio, die vor ein paar Jahren überlegt haben, wie man die Naturlandschaft Mallorcas möglichst ruhig erleben kann. Seither bieten sie selbst geführte E-Scooter-Touren an, auf denen Du Dich via App von Moscari aus entlang der schönsten Hotspots navigierst. Wenn Du sie ohne Zwischenstopp fährst, dauert sie etwa zwei Stunden und überrascht Dich mit Aussichtspunkten, viel Natur und malerischen Dörfern. Das Schöne und Entschleunigende ist ja aber gerade, dass Du alles in Deinem Tempo machen kannst. Leg‘ so viele Pausen ein, wie es Dir gefällt und guttut.

Sollte Dein Hotel in Caimari, Binibona, Selva oder Mancor del Valle sein, kannst Du Dir Deinen E-Scooter auch ganz bequem von Carina und Giorgio bringen und wieder abholen lassen. 


Der Nachhaltigkeits-Check für Deinen Koffer 


Nachhaltigkeit fängt nicht erst auf Mallorca an, sondern im besten Fall beim Koffer und Packen. Mit nur wenigen Tipps kannst Du Dir sicher sein, dass Du mehr Umweltbewusstsein im Gepäck hast: 

1. Weniger einpacken. Wer mit viel Gewicht fliegt, verursacht mehr CO2-Emissionen. Das Flugzeug hat es – im wahrsten Sinne – schwerer, abzuheben, braucht mehr Treibstoff und stößt dadurch mehr Kerosin aus. Versuche also nur das einzupacken, was Du auch wirklich brauchst. Hier findest Du unsere Tipps zum ‚nachhaltigen Kofferpacken‘. 

2. Bio-Beauty. Dein Beautycase freut sich darüber, wenn es Naturkosmetik, feste Shampoos und umweltfreundliche Sonnencreme transportieren darf. Wir mögen die von Lavera zum Beispiel sehr gerne. 

3. Eigene Wasserflasche. Statt Getränke in Plastikflaschen zu kaufen, ist es für unsere Umwelt besser, wenn Du Deine eigene Wasserflasche bei Dir hast und diese immer wieder nachfüllst. Im Avocadoshop findest Du eine große Auswahl aus Edelstahl, Glas & Co. 

4. Digitale Tickets. Dank unserer Handys ist es möglich, dass wir alle Tickets und Unterlagen ganz einfach abspeichern und immer bei uns haben können. Du musst also keine Tickets & Co. mehr ausdrucken. Stattdessen ist es wichtig, an Dein Ladekabel zu denken. Oder wie wäre es mit einer Solar-Powerbank

Was Deinen Urlaub besonders nachhaltig macht: Wenn Du jeden Moment bewusst genießt. Atme durch, entdecke in Deinem Tempo neue Orte, Speisen und Menschen kennen. Begegne der Natur mit Respekt und freue Dich über ihre Schönheit.

Nachhaltiger auf Mallorca: Restaurants, Hotels & Aktivitäten

In 2023 reisten so viele Touristen auf die Balearen wie nie zuvor. Insgesamt verbrachten 17,8 Millionen Menschen ihren Urlaub auf Mallorca und den Nachbarinseln. 

Wir können absolut verstehen, warum es so viele auf die Inseln lockt. Sie sind landschaftlich abwechslungsreich, die Strände und die vielen Sonnenstunden sind einfach traumhaft und überall liegt das Gefühl von Urlaub in der Luft. 

Je mehr Menschen auf die Insel kommen, umso mehr Einfluss hat das aber auch auf die Natur und Einwohner. Es wird mehr Müll produziert, mehr Wasser verbraucht, die Mietpreise schießen in die Höhe und all die vielen Flugzeuge und Kreuzfahrtschiffe hinterlassen einen enormen CO2-Abdruck. (Quelle: Global Nature Fund

Wir haben uns daher gefragt: Kann man die Schönheit Mallorcas auch nachhaltig genießen? Die Antwort: ja. Aktuell gibt es einen beeindruckenden Wandel, bei der authentische Erlebnisse, regionale Küche, das Verbot von Plastik und sanfter Tourismus im Vordergrund stehen. 

Hier zeigen wir Dir unsere 5 Tipps, wie Du die Insel mit besserem Gewissen besuchen kannst. 


Von Food bis Hotel: Unsere 5 Tipps für den nachhaltigen Mallorca-Urlaub 



1. Slow Travel in Alcudia 

In Alcudia und dem angrenzenden Naturschutzgebiet Parc natural de s’Albufera de Mallorca fällt es leicht, den Urlaub in Einklang mit der Natur zu bringen. Die gesamte Region ist ein Wander- und Strandparadies zugleich.

Um einen Ausgangspunkt für tägliche Slow-Travel-Touren zu haben, an dem Du wundervoll entschleunigen kannst, empfehlen wir Dir das Garden Holiday Village – kleine Bungalows inmitten von einem traumhaften Garten, nur 750 Meter vom Strand ‚Playa de Muro‘ entfernt. Hier kannst Du vom Bio-Buffet schlemmen, die die lokale Landwirtschaft fördert, Dich mit einer ökologischen, regionalen Pflegeserie waschen und am Pool unter wilden Olivenbäumen liegen. 

Deine Tagestrips führen Dich dann entweder in die historische Altstadt Alcudias, zum Hiken in das Naturschutzgebiet, zum Zero-Waste-Einkauf auf den traditionellen Wochenmarkt, auf den Golfplatz, der so angelegt wurde, dass er sich an der Natur orientiert oder einfach an die Küste, um die frische Meeresluft einzuatmen. 

2. 0-km-Food bei Terragust 

Unglaubliches leckeres Essen, das keinen Kilometer transportiert werden musste, um auf Deinem Teller zu landen. Ein Erlebnis, das mehr als ein ‚einfacher Restaurantbesuch‘ ist. Eine Verbindung aus Kulinarik, Natur, Leidenschaft und Tradition. Das alles ist Terragust – ein gastronomisches Projekt, das von mehreren Bauernhöfen ins Leben gerufen wurde, um Gästen die Ursprünge und Besonderheiten der typisch mallorquinischen Landwirtschaft auf ganz individuelle Art beizubringen. Du erfährst bei einem Spaziergang alles über die regionalen Obst- und Gemüsesorten, bevor Du sie schließlich – inmitten der Felder – vom Küchenchef zubereitet auf den Teller bekommst. Hier geht’s um Genuss, Gemeinschaft und ein gutes Gewissen. 


3. Wanderung am Meer auf dem Camí de S’Escolta 

Du möchtest wandern, aber nicht direkt einen ganzen Aktivurlaub aus Deiner Reise machen? Dann ist der Camí de s’Escolta in dem wichtigsten Gebirgszug auf Mallorca – der Sierra de Tramuntana – genau das richtige für Dich. Der Weg bietet Dir eine spektakuläre Aussicht auf das Meer und die umliegende Landschaft – ist in etwa einer Stunde aber leicht zu bewältigen. Und sogar etwas für Kinder. 

Auf etwa drei Kilometern zwischen den Landgütern Can Costa, Son Mas des Pla del Rei und Son Guarda wechseln sich Berge und Wasser immer wieder ab. Der Weg führt vorbei an Felsformationen und Pinienwäldern und bringt Dich zu vier atemberaubenden Aussichtspunkten. Von hier aus kannst Du die Ruhe und Schönheit der Natur genießen und Mallorca von seiner entspannten Seite kennenlernen. 

Unser Tipp: Verbinde Deine Wanderung mit einem Besuch auf dem 500 Jahre alten Anwesen Son Moragues, das traditionell Olivenöl herstellt und spannende Tastings und Touren anbietet. 


4. Übernachten im 100% recycled Hotel 

Nur sieben Zimmer, ein großes Bauernhaus, geführt von einer Familie mit viel Herz – und der Vision, einen positiven Fußabdruck auf unserem Planeten zu hinterlassen. Willkommen im Ecocirer – ein Hotel im Dorf Soller, das für Entspannung, Nachhaltigkeit und Harmonie steht. 

An diesem magischen Ort ist wirklich jedes Detail durchdacht und in Hinblick auf das Wohl unserer Umwelt gestaltet. Vom Bett bis zu den Türen – alles ist mit Herz aufbereitet und zu 100% recycled. Samstags treffen sich alle am Farmhouse, wo mit frischen Lebensmitteln vom Markt gemeinsam gekocht wird. Im Ecocirer wirst Du Nähe spüren, wie nur selten in einer Unterkunft. 

Vom Hotel aus kannst Du dann das Dörfchen Sollér erkunden, das inmitten des Orangentals liegt, und mit viel Charme und Charakter überzeugt. Oder wie wäre es mit einer Mountainbike-Tour durch die umliegenden Berge? Du hast hier viele Optionen, um in Bewegung zu sein oder einfach nur zu relaxen. 


5. ‚Let’s meet Mallorca‘ auf dem E-Scooter 

Im eigenen Tempo, ganz ohne CO2, mit viel frischer Luft um die Nase. So kannst Du die Insel mit ‚Let’s meet Mallorca‘ erkunden. Die Slow-Travel-Idee stammt von dem Paar Carina und Giorgio, die vor ein paar Jahren überlegt haben, wie man die Naturlandschaft Mallorcas möglichst ruhig erleben kann. Seither bieten sie selbst geführte E-Scooter-Touren an, auf denen Du Dich via App von Moscari aus entlang der schönsten Hotspots navigierst. Wenn Du sie ohne Zwischenstopp fährst, dauert sie etwa zwei Stunden und überrascht Dich mit Aussichtspunkten, viel Natur und malerischen Dörfern. Das Schöne und Entschleunigende ist ja aber gerade, dass Du alles in Deinem Tempo machen kannst. Leg‘ so viele Pausen ein, wie es Dir gefällt und guttut.

Sollte Dein Hotel in Caimari, Binibona, Selva oder Mancor del Valle sein, kannst Du Dir Deinen E-Scooter auch ganz bequem von Carina und Giorgio bringen und wieder abholen lassen. 


Der Nachhaltigkeits-Check für Deinen Koffer 


Nachhaltigkeit fängt nicht erst auf Mallorca an, sondern im besten Fall beim Koffer und Packen. Mit nur wenigen Tipps kannst Du Dir sicher sein, dass Du mehr Umweltbewusstsein im Gepäck hast: 

1. Weniger einpacken. Wer mit viel Gewicht fliegt, verursacht mehr CO2-Emissionen. Das Flugzeug hat es – im wahrsten Sinne – schwerer, abzuheben, braucht mehr Treibstoff und stößt dadurch mehr Kerosin aus. Versuche also nur das einzupacken, was Du auch wirklich brauchst. Hier findest Du unsere Tipps zum ‚nachhaltigen Kofferpacken‘. 

2. Bio-Beauty. Dein Beautycase freut sich darüber, wenn es Naturkosmetik, feste Shampoos und umweltfreundliche Sonnencreme transportieren darf. Wir mögen die von Lavera zum Beispiel sehr gerne. 

3. Eigene Wasserflasche. Statt Getränke in Plastikflaschen zu kaufen, ist es für unsere Umwelt besser, wenn Du Deine eigene Wasserflasche bei Dir hast und diese immer wieder nachfüllst. Im Avocadoshop findest Du eine große Auswahl aus Edelstahl, Glas & Co. 

4. Digitale Tickets. Dank unserer Handys ist es möglich, dass wir alle Tickets und Unterlagen ganz einfach abspeichern und immer bei uns haben können. Du musst also keine Tickets & Co. mehr ausdrucken. Stattdessen ist es wichtig, an Dein Ladekabel zu denken. Oder wie wäre es mit einer Solar-Powerbank

Was Deinen Urlaub besonders nachhaltig macht: Wenn Du jeden Moment bewusst genießt. Atme durch, entdecke in Deinem Tempo neue Orte, Speisen und Menschen kennen. Begegne der Natur mit Respekt und freue Dich über ihre Schönheit.

Entdecke IMPACKT IP1

Entdecke IMPACKT IP1

IP1 Koffer L

Farbe: Iron grey

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Flora pink

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Lava Black

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Lava Black

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Glacier blue

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Deep sea green

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Sunset yellow

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Sunset yellow

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Iron grey

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Sunset Yellow LTD

Größe: S

139,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Sunset yellow

19,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Lava Black

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Glacier blue

Größe: L

159,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Glacier blue

19,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Polar white

19,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Flora pink

Größe: L

159,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Deep sea green

19,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Sunset yellow

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Polar white

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Polar white

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Glacier blue

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Polar white

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Flora pink

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Deep sea green

Größe: L

159,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Iron grey

19,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Flora pink

19,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Iron grey

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Lava Black LTD

Größe: S

139,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Deep sea green

Größe: S

129,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Garden Apricot

69,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Spring Green

69,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Garden Apricot

39,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Spring Green

39,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Garden Apricot

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Garden Apricot

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Garden Apricot

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Spring Green

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Spring Green

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Spring Green

Größe: L

159,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Deep sea green

39,95 €*