Jetzt zum ✉ Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern

Aktivurlaub: Mach‘ den nachhaltigen Sporturlaub

Urlaub bedeutet, den Alltag hinter sich zu lassen. Für manche heißt das, Stress gegen viel Ruhe einzutauschen – wie zum Beispiel im Retreat-Urlaub. Du suchst eher nach Action und Bewegung? Dann ist ein Aktivurlaub genau das Richtige für Dich. 

Wir verraten Dir, welche Reiseziele sich dafür in Deutschland lohnen, mit welchen Aktivitäten Du rechnen kannst und wie Dein nächster Aktivurlaub auch noch möglichst nachhaltig wird. Denn aktiv kannst Du nicht nur für Dich selber werden, sondern gleichzeitig auch für unseren Planeten. 


Aktivurlaub: Was ist das und wo kann ich hin? 


Ein Aktivurlaub wird von vielen auch Sporturlaub genannt. Das kann etwas irreführend sein, weil es so klingt, als würdest Du Dich dabei auf die nächste Olympiade vorbereiten. Wir können entwarnen: Das ist nicht so. 

Vielmehr geht es beim Aktivurlaub darum, an der frischen Luft in Bewegung zu kommen. Das kann eine Wanderung durch die Berge sein, eine Kanutour durch Flora und Fauna, ein geführter Spaziergang durchs Wattenmeer oder eine Erkundungstour durch Nationalparks. Den Aktivitäten sind keine Grenzen gesetzt – ohne dass Du zwingendermaßen an Deine eigenen gehen musst. Du entscheidest, welches Fitnesslevel es sein soll. 

Einen Aktivurlaub kannst Du überall auf der Welt machen. Wir entscheiden uns bewusst dafür, unseren nächsten in Deutschland zu planen. An Orten, die wir einfach mit Bus und Bahn (teilweise auch mit dem Deutschlandticket) erreichen können. So ist bereits unsere Anreise nachhaltiger und unser CO2-Konto um etwa 80% weniger voll. (Quelle: Umwelt Bundesamt

Nur weil wir nicht ins Flugzeug steigen, heißt das lange noch nicht, dass wir weniger Auswahl hätten. Meer, Flüsse, Berge – wir haben quasi „alles vor der Tür“. 


Top 4 Reiseziele: Hier machst Du nachhaltigen Aktivurlaub 


Wir wollen mit Dir durch Deutschland reisen und Dich mit unseren Aktivurlaub-Ideen inspirieren. Dafür haben wir spannende Aktivitäten an fünf unterschiedlichen Reisezielen rausgesucht. Hier kommen unsere Tipps und Empfehlungen – für Singles, Pärchen und Familien. 

#1 Wattwanderung an der Nordseeküste 


Wusstest Du, dass das Wattenmeer mehr als 10.000 Tier- und Pflanzenarten beherbergt und seit 2014 vollständig zum UNSECO-Weltnaturerbe gehört? 

Uns fasziniert dieses einmalige Ökosystem mit seinem regelmäßigen Wechsel von Ebbe und Flut so sehr, dass wir darüber mehr erfahren wollen. Wir wollen verstehen, wie diese einmalige Landschaft, die sich von Holland bis Dänemark über 11.500 Quadratkilometer erstreckt, entstanden ist. Wir wollen mehr über die Artenvielfalt lernen. Wir wollen die Naturlandschaft aktiv erforschen. Und sind glücklich, als wir die „Watt4Future“-Wanderung in Carolinensiel-Harlesiel im Ostfriesland entdecken.

Die Wanderung ist eine 135-minütige Tour für Jugendliche und Erwachsene, die von Mai bis September an unterschiedlichen Terminen zu buchen ist. Mit einem Nationalpark-Guide erkundest Du das Wattenmeer und die Lebensweise von Muscheln, Wattwürmern und Garnelen. Du verstehst, welchen Einfluss die Gezeiten spielen, was das Wattenmeer so besonders für unsere Umwelt macht und wieso es so wichtig ist, diesen Raum zu schützen. 

Am Abend wirst Du merken, dass frische Seeluft ganz schön müde macht. Jetzt ist es Zeit, dass Du Dich gemütlich zurückziehen kannst. Das macht einen Aktivurlaub am Meer nämlich auch aus: die Balance zwischen Action und Erholung

In Harlesiel kommst Du im ausgezeichneten Green Tiny Village unter. Zwischen Kuhweiden und Meer stehen hier nachhaltige Tiny Houses, die Platz für bis zu vier Personen bieten. Von der Panoramalounge mit Kaminofen kannst Du den Blick ins Freie genießen, während Deine Kinder – falls ihr als Familie anreist – über die Wiesen flitzen und das pure Grün um sich haben. 

Der Extra-Impackt: Ein Teil der Mieteinnahmen fließt direkt in lokale Naturschutzprojekte. So unterstützt Du das Wattenmeer und seine Umgebung ganz automatisch. 


#2 Kanutour durch die Flusslandschaft Peenetal 


Von Niedersachsen geht’s einmal rüber nach Mecklenburg-Vorpommern. Fast bis an die polnische Grenze. Unser nächstes Reiseziel für einen Aktivurlaub ist die Flusslandschaft Peenetal – auch „Amazonas des Nordens“ genannt. 

Hier laden unterschiedliche Routen zu Erkundungstouren mit dem Kanu ein. Wir empfehlen Dir, einen Abschnitt auf der 73 Kilometer langen Strecke vom Kummerower See bis Anklam auszusuchen, die einen einzigartig urwaldähnlichen Charme versprüht. Das Besondere an der Peene ist nämlich, dass sie zu Deutschlands naturbelassensten Flüssen zählt. 

Wir entscheiden uns für die kleine Kanutour von Stolpe nach Anklam. Zehn Kilometer lang paddelst Du an Flussauen, Torfstichen, sumpfigen Bruchwäldern und Niedermooren vorbei und kannst dabei heimische Tierarten wie Biber, Fischotter, Eisvögel und Seeadler beobachten. Nach etwa zwei Stunden kommst Du in der kleinen Hansestadt Anklam an. Hier geht der nachhaltige Wassertourismus mit „Abenteuer Flusslandschaft“ direkt weiter: 

Der Familienbetrieb bekam schon 2010 den EDEN AWARD für seine nachhaltige mehrtägige Kanureise auf der Peene. Jetzt kannst Du sogar auf dem Wasser übernachten – und zwar in den „Slow Tourism“-Hausbooten, die Du in Anklam mietest. Im langsamen Tempo fährst Du damit die Peene herunter und legst immer da an, wo es Dir gerade gefällt - ganz ohne den sensiblen Uferbereich zu zerstören. Dafür sorgt das ausgefeilte Ankersystem. 

Den Strom, den Du an Bord hast, bekommst Du von den Solarzellen auf dem Dach. Damit kannst Du unter anderem den Herd anschmeißen oder Dir am Morgen einen Kaffee machen, den Du dann ganz gemütlich auf der überdachten Terrasse genießt. Was sonst noch auf den 34 Quadratmetern zu finden ist? Zwei Schlafzimmer mit Doppelbetten, ein Wohnzimmer mit Sitzgruppe und ein kleines Badezimmer. Die Hausboote sind für Gruppen und Familien von vier Personen gemacht. 

Übrigens: Gerade wird daran gearbeitet, dass die Hausboote bald schon keine fossilen Energieträger mehr brauchen, um idyllisch loszuschippern. Das macht Deine Reise dann noch nachhaltiger. 


#3 Wanderung durch den Schwarzwald 


In unserem Blogbeitrag „Wandern in Deutschland“ haben wir Dir schon einmal den Schwarzwald als Reiseziel empfohlen. Klar, dass er hier auch nicht fehlen darf. Dieses Mal haben wir jedoch einen ganz besonderen Tipp für Dich: Nämlich die „Urwälder der Zukunft“-Tour vom WWF. 

Zusammen mit einem Guide wirst Du während Deines Aktivurlaubs etwa 10 Kilometer durch die „Wildnis von morgen“ wandern. Und dabei lernen, wie wir es schaffen, wieder mehr Wildnis in Deutschland entstehen zu lassen. Denn: Die natürliche Waldentwicklung ist für den Erhalt einer großen Artenvielfalt und den Klimaschutz wichtig. Die Wildnis ist das Zuhause vieler Tiere und Pflanzen – wenn wir sie fördern und schützen. 

Die Tour startet in St. Peter und führt Dich vorbei an den Zweribachwasserfällen zum Hohwartfelsen. Du entdeckst Tiere und ihre Spuren, machst mit einem echten Wildnis-Kräutertee Rast und erfährst, was Du beachten musst, wenn Du in der Natur unterwegs bist. Aus eigener Erfahrung empfehlen wir Dir, ein natürliches Mückenspray mitzunehmen. Im lokalen Reformhaus gibt es immer eine Auswahl. Wir mögen zum Beispiel das Mückenspray von Saint Charles, das zu 100% aus ätherischen Ölen besteht. 

Ob als Single, Paar, Gruppe oder Familie – Deinen Aktivurlaub im Schwarzwald kannst Du wundervoll in Titisee-Neustadt verbringen. Die Gemeinde liegt nicht nur an einer der schönsten Bahnstrecken Deutschlands und ist einfach mit dem Zug zu erreichen, sondern bietet auch noch Aktivität für wirklich jeden Geschmack. Von Minigolf über Mountain Biking bis hin zum Schwimmen im See – hier werden wirklich alle glücklich. Den ganz besonderen Nervenkitzel gibt’s im „Action Forest Kletterwald“. 


#4 Mit dem E-Bike durchs Allgäu 


Wir sind an der Nordsee spaziert, in Mecklenburg-Vorpommern gerudert und durch den Schwarzwald gewandert. Jetzt geht’s in Bayern aufs Rad. Der nächste Aktivurlaub steht an. 

Wir übernachten im Bio-Hotel Eggersberger und erkunden das Allgäu vom E-Bike aus, das wir uns im Hotel ausleihen. Das Besondere an den Radtouren: Sie führen uns entlang der Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Hier müssen wir bergauf zwar ganz schön in die Pedale treten, aber der Panoramablick über den Hopfensee lohnt sich. Außerdem unterstützt uns ja der E-Motor unseres Bikes. Wir können also selber entscheiden, wie sehr wir uns in unserem Aktivurlaub auspowern oder einfach die Aussicht und frische Luft genießen wollen. 

Neue Kraft tankst Du im Berggasthaus Bleckenau mitten in der Natur – und bei leckerem, traditionellen Kartoffelsalat. Außerdem lohnt es sich auch, die kleine Stadt Füssen zu besichtigen. Du schlenderst durch süße Gassen, umgeben von Häusern, die teilweise 700 Jahre alt sind und einen historischen Charme versprühen. 

Du möchtest besonders viel Action haben? Das bekommst Du beim Tandem-Paragliding mit einem Profi. Du gleitest über die Schlösser und siehst die Allgäuer Bergwelt von oben. Oder aber Du bleibst am Boden und fährst mit Deinen Kindern zur Sommerrodelbahn am Tegelberg. Einheimische bezeichnen die Rutschpartie als eine „Riesengaudi“ für Groß und Klein. 

Deinem Aktivurlaub im Allgäu sind keine Grenzen gesetzt! 


Aktivurlaub Ideen: Mit dem WWF auf Erlebnistour gehen 


Du möchtest weitere Inspirationen für Deinen nächsten Aktivurlaub, der nachhaltig und vielleicht sogar etwas ungewöhnlich sein soll? 

Wir selber sind ganz begeistert von dem Programm, das der WWF bietet: Entdecke Thüringer Urwaldpfade, erlebe die Rückkehr des Luchses in den Pfälzerwald, besuche das wilde Rügen oder erfahre die Alpen im Einklang mit der Natur. Im Erlebnis-Touren-Programm wirst Du sicherlich die ein oder andere Aktion finden, die Deinem Aktivurlaub den Extra-IMPACKT verleiht. 

Ein letzter Tipp: Im Blogbeitrag über Bio-Hotels erzählen wir Dir, wie du eine nachhaltige Unterkunft findest. So bist Du von der Anfahrt mit dem Zug bis hin zum Bett aus Naturholz rundum grün unterwegs.

Aktivurlaub: Mach‘ den nachhaltigen Sporturlaub

Urlaub bedeutet, den Alltag hinter sich zu lassen. Für manche heißt das, Stress gegen viel Ruhe einzutauschen – wie zum Beispiel im Retreat-Urlaub. Du suchst eher nach Action und Bewegung? Dann ist ein Aktivurlaub genau das Richtige für Dich. 

Wir verraten Dir, welche Reiseziele sich dafür in Deutschland lohnen, mit welchen Aktivitäten Du rechnen kannst und wie Dein nächster Aktivurlaub auch noch möglichst nachhaltig wird. Denn aktiv kannst Du nicht nur für Dich selber werden, sondern gleichzeitig auch für unseren Planeten. 


Aktivurlaub: Was ist das und wo kann ich hin? 


Ein Aktivurlaub wird von vielen auch Sporturlaub genannt. Das kann etwas irreführend sein, weil es so klingt, als würdest Du Dich dabei auf die nächste Olympiade vorbereiten. Wir können entwarnen: Das ist nicht so. 

Vielmehr geht es beim Aktivurlaub darum, an der frischen Luft in Bewegung zu kommen. Das kann eine Wanderung durch die Berge sein, eine Kanutour durch Flora und Fauna, ein geführter Spaziergang durchs Wattenmeer oder eine Erkundungstour durch Nationalparks. Den Aktivitäten sind keine Grenzen gesetzt – ohne dass Du zwingendermaßen an Deine eigenen gehen musst. Du entscheidest, welches Fitnesslevel es sein soll. 

Einen Aktivurlaub kannst Du überall auf der Welt machen. Wir entscheiden uns bewusst dafür, unseren nächsten in Deutschland zu planen. An Orten, die wir einfach mit Bus und Bahn (teilweise auch mit dem Deutschlandticket) erreichen können. So ist bereits unsere Anreise nachhaltiger und unser CO2-Konto um etwa 80% weniger voll. (Quelle: Umwelt Bundesamt

Nur weil wir nicht ins Flugzeug steigen, heißt das lange noch nicht, dass wir weniger Auswahl hätten. Meer, Flüsse, Berge – wir haben quasi „alles vor der Tür“. 


Top 4 Reiseziele: Hier machst Du nachhaltigen Aktivurlaub 


Wir wollen mit Dir durch Deutschland reisen und Dich mit unseren Aktivurlaub-Ideen inspirieren. Dafür haben wir spannende Aktivitäten an fünf unterschiedlichen Reisezielen rausgesucht. Hier kommen unsere Tipps und Empfehlungen – für Singles, Pärchen und Familien. 

#1 Wattwanderung an der Nordseeküste 


Wusstest Du, dass das Wattenmeer mehr als 10.000 Tier- und Pflanzenarten beherbergt und seit 2014 vollständig zum UNSECO-Weltnaturerbe gehört? 

Uns fasziniert dieses einmalige Ökosystem mit seinem regelmäßigen Wechsel von Ebbe und Flut so sehr, dass wir darüber mehr erfahren wollen. Wir wollen verstehen, wie diese einmalige Landschaft, die sich von Holland bis Dänemark über 11.500 Quadratkilometer erstreckt, entstanden ist. Wir wollen mehr über die Artenvielfalt lernen. Wir wollen die Naturlandschaft aktiv erforschen. Und sind glücklich, als wir die „Watt4Future“-Wanderung in Carolinensiel-Harlesiel im Ostfriesland entdecken.

Die Wanderung ist eine 135-minütige Tour für Jugendliche und Erwachsene, die von Mai bis September an unterschiedlichen Terminen zu buchen ist. Mit einem Nationalpark-Guide erkundest Du das Wattenmeer und die Lebensweise von Muscheln, Wattwürmern und Garnelen. Du verstehst, welchen Einfluss die Gezeiten spielen, was das Wattenmeer so besonders für unsere Umwelt macht und wieso es so wichtig ist, diesen Raum zu schützen. 

Am Abend wirst Du merken, dass frische Seeluft ganz schön müde macht. Jetzt ist es Zeit, dass Du Dich gemütlich zurückziehen kannst. Das macht einen Aktivurlaub am Meer nämlich auch aus: die Balance zwischen Action und Erholung

In Harlesiel kommst Du im ausgezeichneten Green Tiny Village unter. Zwischen Kuhweiden und Meer stehen hier nachhaltige Tiny Houses, die Platz für bis zu vier Personen bieten. Von der Panoramalounge mit Kaminofen kannst Du den Blick ins Freie genießen, während Deine Kinder – falls ihr als Familie anreist – über die Wiesen flitzen und das pure Grün um sich haben. 

Der Extra-Impackt: Ein Teil der Mieteinnahmen fließt direkt in lokale Naturschutzprojekte. So unterstützt Du das Wattenmeer und seine Umgebung ganz automatisch. 


#2 Kanutour durch die Flusslandschaft Peenetal 


Von Niedersachsen geht’s einmal rüber nach Mecklenburg-Vorpommern. Fast bis an die polnische Grenze. Unser nächstes Reiseziel für einen Aktivurlaub ist die Flusslandschaft Peenetal – auch „Amazonas des Nordens“ genannt. 

Hier laden unterschiedliche Routen zu Erkundungstouren mit dem Kanu ein. Wir empfehlen Dir, einen Abschnitt auf der 73 Kilometer langen Strecke vom Kummerower See bis Anklam auszusuchen, die einen einzigartig urwaldähnlichen Charme versprüht. Das Besondere an der Peene ist nämlich, dass sie zu Deutschlands naturbelassensten Flüssen zählt. 

Wir entscheiden uns für die kleine Kanutour von Stolpe nach Anklam. Zehn Kilometer lang paddelst Du an Flussauen, Torfstichen, sumpfigen Bruchwäldern und Niedermooren vorbei und kannst dabei heimische Tierarten wie Biber, Fischotter, Eisvögel und Seeadler beobachten. Nach etwa zwei Stunden kommst Du in der kleinen Hansestadt Anklam an. Hier geht der nachhaltige Wassertourismus mit „Abenteuer Flusslandschaft“ direkt weiter: 

Der Familienbetrieb bekam schon 2010 den EDEN AWARD für seine nachhaltige mehrtägige Kanureise auf der Peene. Jetzt kannst Du sogar auf dem Wasser übernachten – und zwar in den „Slow Tourism“-Hausbooten, die Du in Anklam mietest. Im langsamen Tempo fährst Du damit die Peene herunter und legst immer da an, wo es Dir gerade gefällt - ganz ohne den sensiblen Uferbereich zu zerstören. Dafür sorgt das ausgefeilte Ankersystem. 

Den Strom, den Du an Bord hast, bekommst Du von den Solarzellen auf dem Dach. Damit kannst Du unter anderem den Herd anschmeißen oder Dir am Morgen einen Kaffee machen, den Du dann ganz gemütlich auf der überdachten Terrasse genießt. Was sonst noch auf den 34 Quadratmetern zu finden ist? Zwei Schlafzimmer mit Doppelbetten, ein Wohnzimmer mit Sitzgruppe und ein kleines Badezimmer. Die Hausboote sind für Gruppen und Familien von vier Personen gemacht. 

Übrigens: Gerade wird daran gearbeitet, dass die Hausboote bald schon keine fossilen Energieträger mehr brauchen, um idyllisch loszuschippern. Das macht Deine Reise dann noch nachhaltiger. 


#3 Wanderung durch den Schwarzwald 


In unserem Blogbeitrag „Wandern in Deutschland“ haben wir Dir schon einmal den Schwarzwald als Reiseziel empfohlen. Klar, dass er hier auch nicht fehlen darf. Dieses Mal haben wir jedoch einen ganz besonderen Tipp für Dich: Nämlich die „Urwälder der Zukunft“-Tour vom WWF. 

Zusammen mit einem Guide wirst Du während Deines Aktivurlaubs etwa 10 Kilometer durch die „Wildnis von morgen“ wandern. Und dabei lernen, wie wir es schaffen, wieder mehr Wildnis in Deutschland entstehen zu lassen. Denn: Die natürliche Waldentwicklung ist für den Erhalt einer großen Artenvielfalt und den Klimaschutz wichtig. Die Wildnis ist das Zuhause vieler Tiere und Pflanzen – wenn wir sie fördern und schützen. 

Die Tour startet in St. Peter und führt Dich vorbei an den Zweribachwasserfällen zum Hohwartfelsen. Du entdeckst Tiere und ihre Spuren, machst mit einem echten Wildnis-Kräutertee Rast und erfährst, was Du beachten musst, wenn Du in der Natur unterwegs bist. Aus eigener Erfahrung empfehlen wir Dir, ein natürliches Mückenspray mitzunehmen. Im lokalen Reformhaus gibt es immer eine Auswahl. Wir mögen zum Beispiel das Mückenspray von Saint Charles, das zu 100% aus ätherischen Ölen besteht. 

Ob als Single, Paar, Gruppe oder Familie – Deinen Aktivurlaub im Schwarzwald kannst Du wundervoll in Titisee-Neustadt verbringen. Die Gemeinde liegt nicht nur an einer der schönsten Bahnstrecken Deutschlands und ist einfach mit dem Zug zu erreichen, sondern bietet auch noch Aktivität für wirklich jeden Geschmack. Von Minigolf über Mountain Biking bis hin zum Schwimmen im See – hier werden wirklich alle glücklich. Den ganz besonderen Nervenkitzel gibt’s im „Action Forest Kletterwald“. 


#4 Mit dem E-Bike durchs Allgäu 


Wir sind an der Nordsee spaziert, in Mecklenburg-Vorpommern gerudert und durch den Schwarzwald gewandert. Jetzt geht’s in Bayern aufs Rad. Der nächste Aktivurlaub steht an. 

Wir übernachten im Bio-Hotel Eggersberger und erkunden das Allgäu vom E-Bike aus, das wir uns im Hotel ausleihen. Das Besondere an den Radtouren: Sie führen uns entlang der Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Hier müssen wir bergauf zwar ganz schön in die Pedale treten, aber der Panoramablick über den Hopfensee lohnt sich. Außerdem unterstützt uns ja der E-Motor unseres Bikes. Wir können also selber entscheiden, wie sehr wir uns in unserem Aktivurlaub auspowern oder einfach die Aussicht und frische Luft genießen wollen. 

Neue Kraft tankst Du im Berggasthaus Bleckenau mitten in der Natur – und bei leckerem, traditionellen Kartoffelsalat. Außerdem lohnt es sich auch, die kleine Stadt Füssen zu besichtigen. Du schlenderst durch süße Gassen, umgeben von Häusern, die teilweise 700 Jahre alt sind und einen historischen Charme versprühen. 

Du möchtest besonders viel Action haben? Das bekommst Du beim Tandem-Paragliding mit einem Profi. Du gleitest über die Schlösser und siehst die Allgäuer Bergwelt von oben. Oder aber Du bleibst am Boden und fährst mit Deinen Kindern zur Sommerrodelbahn am Tegelberg. Einheimische bezeichnen die Rutschpartie als eine „Riesengaudi“ für Groß und Klein. 

Deinem Aktivurlaub im Allgäu sind keine Grenzen gesetzt! 


Aktivurlaub Ideen: Mit dem WWF auf Erlebnistour gehen 


Du möchtest weitere Inspirationen für Deinen nächsten Aktivurlaub, der nachhaltig und vielleicht sogar etwas ungewöhnlich sein soll? 

Wir selber sind ganz begeistert von dem Programm, das der WWF bietet: Entdecke Thüringer Urwaldpfade, erlebe die Rückkehr des Luchses in den Pfälzerwald, besuche das wilde Rügen oder erfahre die Alpen im Einklang mit der Natur. Im Erlebnis-Touren-Programm wirst Du sicherlich die ein oder andere Aktion finden, die Deinem Aktivurlaub den Extra-IMPACKT verleiht. 

Ein letzter Tipp: Im Blogbeitrag über Bio-Hotels erzählen wir Dir, wie du eine nachhaltige Unterkunft findest. So bist Du von der Anfahrt mit dem Zug bis hin zum Bett aus Naturholz rundum grün unterwegs.

Entdecke IMPACKT IP1

Entdecke IMPACKT IP1

IP1 Koffer S

Farbe: Iron grey

Größe: S

129,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Sunset yellow

39,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Sunset yellow

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Deep sea green

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Spring Green

Größe: L

159,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Sunset yellow

69,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Glacier blue

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Lava Black

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Garden Apricot

Größe: L

159,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Sunset yellow

19,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Glacier blue

69,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Flora pink

Größe: S

129,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Deep sea green

19,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Glacier blue

39,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Garden Apricot

39,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Deep sea green

Größe: S

129,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Polar white

69,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Spring Green

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Lava Black LTD

Größe: S

139,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Polar white

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Spring Green

Größe: M

149,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Flora pink

69,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Flora pink

39,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Sunset yellow

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Garden Apricot

Größe: S

129,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Polar white

39,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Sunset Yellow LTD

Größe: S

139,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Iron grey

Größe: L

159,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Polar white

19,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Garden Apricot

69,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Lava Black

69,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Iron grey

Größe: M

149,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Iron grey

39,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Iron grey

19,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Glacier blue

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Garden Apricot

Größe: M

149,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Spring Green

69,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Glacier blue

19,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Flora pink

Größe: L

159,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Deep sea green

39,95 €*