Jetzt zum ✉ Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern

Retreat Urlaub: Orte, an denen Du so richtig entspannen kannst

Urlaub bedeutet, dem Alltag zu entfliehen. Wir gehen auf Reisen, um andere Orte und Menschen zu entdecken. Was dabei zu kurz kommt, ist meist die Reise zu uns selbst. Ein Retreat-Urlaub verbindet beides miteinander: das „Rauskommen“ und das „Bei-sich-ankommen“. 

Es geht um bewusste Entspannung und den nachhaltigen Umgang mit unseren eigenen Ressourcen. Ein Retreat ist Wellness für Körper und Seele. Es ist ein Urlaub mit IMPACKT für Deine mentale Gesundheit. 

Wir erzählen Dir, woher diese Idee stammt und an welchen Orten Du einen einmaligen Retreat-Urlaub erleben kannst, der auch noch möglichst umweltfreundlich ist. 

Was ist ein Retreat Urlaub? 


„Retreat“ ist Englisch und heißt übersetzt „Rückzug“. Die Idee dahinter stammt aber nicht aus Großbritannien, sondern aus dem Buddhismus. Seit mehreren Jahrhunderten ziehen sich buddhistische Mönche zurück, um in Stille und Einsamkeit zur spirituellen Erleuchtung zu finden. 

Aber keine Angst: Du musst für einen Retreat-Urlaub weder Mönch noch spirituell und schon gar nicht einsam sein. Du kannst selbst entscheiden, wie tief Du in die Tradition einsteigen möchtest. Mittlerweile gibt es nämlich die unterschiedlichsten Retreat-Varianten. Während manche Konzepte sich sehr streng an die Herangehensweise der Mönche halten, geben andere Hotels und Anbieter dem Retreat-Gedanken einen modernen Twist. Hier wird dann nicht allein meditiert, sondern in einer Gruppe Yoga gemacht. Und das Programm um Wellness ergänzt. 

Das erwartet Dich bei einem Retreat 


Von A wie Achtsamkeit bis Z wie Zen – wenn Du einen Retreat-Urlaub buchst, siehst Du im Vorfeld oft schon Beispiele für einen „typischen Tagesablauf“. Diesem kannst Du entnehmen, was während Deiner Auszeit auf Dich zukommt. 

A wie Achtsamkeit: Egal ob traditionelles Schweige-Retreat oder lockerer Yoga-Urlaub – bei jedem Retreat geht es darum, das Hier & Jetzt bewusster zu erleben. Es geht darum, achtsam mit sich und der Umgebung zu sein, um einen Zustand zu erreichen, der Alltagsstress durch universelle Zufriedenheit ersetzt. 

G wie Gleichgesinnte: Reisen verbindet. Retreats sogar noch viel mehr. Hier trifft man auf Menschen, die ähnlich denken wie Du. Ihr alle habt dasselbe Ziel: Ihr wollt Ruhe finden, euch selbst reflektieren und einen mentalen Neustart hinlegen. 

M wie Meditation: In der Ruhe liegt die Kraft. Unser Alltag bedeutet meist aber eher Stress statt Stille. Auf einem Retreat wirst Du lernen zu meditieren – oder Deine Praxis zu vertiefen. Meditation hilft dabei, aus der inneren Ruhe Kraft zu schöpfen. 

Y wie Yoga: Morgens die Sonne begrüßen und in den Tag „flowen“ – viele Retreats integrieren heute Yoga in den Tagesablauf. Das passt, schließlich ist die indische Praxis eine Möglichkeit, Körper und Geist zu verbinden und die ideale Vorbereitung für eine tiefe Meditation. 

Z wie Zen: Zen drückt eine „Kultur der Stille“ aus, die unter anderem für die Verbundenheit mit der Natur steht. Dieser Aspekt macht uns besonders glücklich. Er macht ein Retreat zum nachhaltigeren Urlaubserlebnis und schärft unsere Sinne für Mutter Erde. Wenn Du es rundum nachhaltig haben möchtest, kannst Du Dein Retreat in einem Bio-Hotel buchen. 

In Deutschland bietet zum Beispiel BIO HOTELS® erholsamen Yoga-Urlaub in nachhaltigen Unterkünften an. 

Retreat-Varianten – es ist für jede:n was dabei 


Wie bereits erzählt, ist jeder Retreat-Urlaub ganz individuell. Der Grundgedanke, dass man in der Ruhe zurück zu sich selber findet, bleibt; allerdings sind Ort, Programm und Ausrichtung unterschiedlich. 

Um Dir ein Spektrum zu zeigen, das von absoluter Stille bis Action geht, stellen wir Dir drei Varianten vor: 

1. Retreat im Kloster: Ein Retreat im Kloster ist wohl am nächsten am buddhistischen Grundgedanken dran. Hier kannst Du die vorherrschende Stille nutzen, um selber zur Ruhe zu kommen. Der Benediktushof in Unterfranken bietet die Möglichkeit, für eine kürzere oder längere Zeit in die Stille zu gehen und an einem umfangreichen Achtsamkeits-Programm teilzunehmen. Nachhaltig anreisen kannst Du mit Bus und Bahn. Die nächste Bushaltestelle ist nur 190 Meter entfernt 

2. Ayurveda-Kur: Bei einer Ayurveda-Kur liegt der Fokus auf dem Entgiften des Körpers. Ayurveda, das „Wissen vom Leben“, ist eine traditionelle Gesundheitslehre aus Indien und umfasst Anwendungen wie Stirngüsse, Kräuterbäder und Massagen. Das Ayurveda Parkschlösschen in der Nähe von Frankfurt steht seit 1993 für kompetente Kuren der Reinigung und Regeneration 

3. Yoga & Surf Retreat: Mehr Spannung und Action gibt’s auf einem Yoga & Surf Retreat – der wohl modernsten Variante. Während man auf der Matte zur Ruhe kommt, kann man sich auf dem Brett auspowern. Vor allem die Wellen an der Küste Portugals bieten sich für so ein Retreat an. Das Goodtimes Surfcamp an der Costa Verde lädt von Mai bis Oktober zu abwechslungsreichen Retreats ein.   

Die schönsten Retreat-Orte in Deutschland 


Auch wenn der Retreat-Gedanke aus dem Buddhismus, und Yoga und Ayurveda aus Indien stammen, müssen wir nicht weit reisen, um Orte des Rückzugs und der Erholung zu finden. In Deutschland gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten, Retreat-Urlaub zu machen. Damit schärfen wir dann nicht nur den bewussten Umgang mit uns selbst, sondern gleichzeitig mit unserem Planeten. Es ist quasi eine nachhaltige Win-Win-Situation. 

Damit Du bereits bei der Anreise ganz entspannt sein kannst, haben wir Dir Orte rausgesucht, die Du einfach mit Bus und Bahn erreichen kannst. Klar, Du kannst auch Dein eigenes Auto nehmen. Der Zug spart jedoch CO2 und reduziert die Gefahr, im lästigen Stau zu landen. Und damit auch unnötigen Stress. 

Yoga-Urlaub am Meer im „Das Kubatzki“ 


Wir starten im Norden, oder genauer: in St. Peter-Ording. Hier lädt „Das Kubatzki“ zum Zen-Moment an der Nordsee ein. Die bekannte Seebrücke – und damit auch der Strand – ist nur zehn Gehminuten vom Hotel entfernt, im großen Garten hat man die Natur direkt vor der Tür und wer genug frisch Seeluft eingeatmet hat, kann sich im Wellnessbereich eine Shiatsu-Massage buchen. 

Im puristischen Yoga-Studio kannst Du zweimal täglich Deine Matte ausrollen. Es werden aber auch ganze Retreats von externen Yogis angeboten. Von Ruhe und Achtsamkeit bis Flow und Jogging - im Retreat-Kalender kannst Du nach Deinem Favoriten suchen. 

In der Küche im Kubatzki wird übrigens nach dem Konzept „Fair und frei, gesund und glücklich genießen“ gekocht. Es werden nur frische Produkte aus der Region verwendet. Das lässt unser nachhaltiges Herz gleich höher schlagen. 


Detox-Urlaub im „Das Kranzbach“


Inmitten einer 130.000 m² großen Bergwiese liegt das nachhaltig geführte Wellnesshotel „Das Kranzbach“. Einst war es das „Erholungsschloss“ der adligen Mary Isabel Portman, heute ist es eine besondere Rückzugsoase mitten im Wald für Yoga und Meditation. 

Bei mehrtägigen Retreats wirst Du von spezialisierten Trainer:innen individuell angeleitet, während Du die Frischluft der Berge genießen kannst. Das Besondere: Du kannst Dein Detox-Programm buchen. Durch therapeutische Behandlungen (im „Das Kranzbach“ wird Ayurveda groß geschrieben), Bewegung und eine gesunde Vital-Küche entgiftest Du Körper und Seele. Du kannst Dich absolut zurückziehen und Dich ganz auf Dich und Deine Gesundheit besinnen. 


Surfen & Yoga auf Sylt mit „Meermoment“ 


Du bist aufmerksam geworden, als wir vom Surf & Yoga Retreat in Portugal erzählt haben? Auf Sylt kannst Du die Balance aus Action und Ruhe ebenfalls genießen. „Meermoment“ bietet das ganze Jahr über unterschiedliche Retreats an. Diese setzen sich aus Workshops, Meditationen, Wanderungen und Themenabenden zusammen. Beim Strandyoga kannst Du so richtig runterkommen; auf dem Surfbrett kannst Du die Nähe zur Natur besonders spüren. Abgerundet wird das Programm durch leckere, ayurvedisch inspirierte Bio-Verpflegung. 

Ob IC, Regio, oder Shuttle Plus – es gibt mittlerweile viele Reiseverbindungen mit der Bahn. Deiner nachhaltigen Anreise steht also nichts im Weg. 


Rückzug in die Berge im „Mountain Retreat Centre“ 


In der Weite der Chiemgauer Bergwelt wirst Du von der Natur zu mehr Ruhe inspiriert. Das „Mountain Retreat Centre“ macht Dir bewusst, wieviel Schönheit im Einfachen steckt. Du kannst Dich zurückziehen, durchatmen, einfach bei Dir sein. Das Team vom „Mountain Retreat Centre” hat einen Ort geschaffen, der fern vom Non-Stop-Medienkonsum zu mehr Innenschau und Selbstreflexion leitet. 

Wir freuen uns besonders, dass hier Nachhaltigkeit gelebt wird. Die Philosophie des Hauses lautet: Verzicht statt Konsum. In der Küche wird auf Zero Waste geachtet, die Buchung erfolgt über einen CSR-zertifizierten Reiseveranstalter und großer Wert wird auf den respektvollen Umgang mit der Natur gelegt. 


Stille-Retreat im Schwarzwald mit „Art of Living“ 


Die buddhistischen Mönche haben es vorgemacht. Jetzt bist Du an der Reihe. Verbringe vier Tage in kompletter Stille – beim Retreat von „Art of Living“ im ehemaligen Kurhotel am Rande des Schwarzwalds. Ein Ort, der mittlerweile ein europäisches Yoga-Zentrum ist, das Gleichgesinnte aus über 60 verschiedenen Ländern anlockt. 

Der Fokus des Retreats ist ganz klar die Meditation. Du wirst täglich angeleitet und lernst, Deinen Geist zu beruhigen. Es ist der „Urlaub für Körper, Geist und Seele – eine Reise vom Kopf zum Herzen“. 

Begleitet werden die Sessions durch Atemübungen, Yoga und Vorträgen zur Bedeutung unseres Gedächtnisses. Zwischendurch kannst Du bei Spaziergängen die Natur erkunden und Dich über regionale, vegetarische Speisen freuen. 

Das gehört in Dein Gepäck 


Wenn Du für Deinen Retreat-Urlaub packst, denke vor allem an „Less is more“. Also an „weniger ist mehr“. Warum unnötigen Ballast mit auf Reisen nehmen, wenn Du Dich doch eigentlich auf das Wesentliche zurückbesinnen möchtest? Deinen Koffer nur mit dem nötigsten zu füllen, ist der erste Schritt, um Dich mit Dir selbst auseinander zu setzen. Stelle Dir die Frage: Was brauche ich, um wirklich glücklich zu sein? 

Klar, auf Deiner Packliste werden höchstwahrscheinlich frische Kleidung und Pflegeprodukte landen, aber vielleicht gibt es auch ganz persönliche Dinge, die Dich erfüllen und achtsam daran erinnern, wer Du bist und was Deine Wünsche und Visionen sind.

Außerdem gibt es ein paar spezielle Sachen, die Du auf einem Retreat-Urlaub brauchst. Und zwar: 

1. ein Journal und einen Stift um all Deine Gedanken festzuhalten, oder eine Dankbarkeitsübung zu machen 

2. Yoga- bzw. bequeme Sportkleidung damit Du Dich auf der Matte frei bewegen und beim Meditieren wohlfühlen kannst 

3. eine Trinkflasche, die Du immer wieder mit frischem Wasser füllen und auf Solo-Ausflüge in die Natur mitnehmen kannst

4. eine natürliche Bodylotion mit ätherischen Ölen, die Dich zur Ruhe bringen. Ideal dafür sind Lavendel, Neroli, Sandelholz und Ylang Ylang. Schöner Nebeneffekt: beim Eincremen kannst Du den Fokus auf den achtsamen Umgang mit Deinem Körper lenken 

Und wenn Du magst, ein Buch, das Dir die Yoga-Philosophie näherbringt. Eine Liste der besten Romane und Sachbücher findest Du zum Beispiel hier

Vielleicht passt alles sogar in einen kleinen Koffer, wie in unseren IP1 Koffer in Größe S. Dann musst Du auch nicht so viel schleppen und kannst Dein Hab und Gut ganz entspannt mit Dir durch den Zug rollen.


Retreat Urlaub: Orte, an denen Du so richtig entspannen kannst

Urlaub bedeutet, dem Alltag zu entfliehen. Wir gehen auf Reisen, um andere Orte und Menschen zu entdecken. Was dabei zu kurz kommt, ist meist die Reise zu uns selbst. Ein Retreat-Urlaub verbindet beides miteinander: das „Rauskommen“ und das „Bei-sich-ankommen“. 

Es geht um bewusste Entspannung und den nachhaltigen Umgang mit unseren eigenen Ressourcen. Ein Retreat ist Wellness für Körper und Seele. Es ist ein Urlaub mit IMPACKT für Deine mentale Gesundheit. 

Wir erzählen Dir, woher diese Idee stammt und an welchen Orten Du einen einmaligen Retreat-Urlaub erleben kannst, der auch noch möglichst umweltfreundlich ist. 

Was ist ein Retreat Urlaub? 


„Retreat“ ist Englisch und heißt übersetzt „Rückzug“. Die Idee dahinter stammt aber nicht aus Großbritannien, sondern aus dem Buddhismus. Seit mehreren Jahrhunderten ziehen sich buddhistische Mönche zurück, um in Stille und Einsamkeit zur spirituellen Erleuchtung zu finden. 

Aber keine Angst: Du musst für einen Retreat-Urlaub weder Mönch noch spirituell und schon gar nicht einsam sein. Du kannst selbst entscheiden, wie tief Du in die Tradition einsteigen möchtest. Mittlerweile gibt es nämlich die unterschiedlichsten Retreat-Varianten. Während manche Konzepte sich sehr streng an die Herangehensweise der Mönche halten, geben andere Hotels und Anbieter dem Retreat-Gedanken einen modernen Twist. Hier wird dann nicht allein meditiert, sondern in einer Gruppe Yoga gemacht. Und das Programm um Wellness ergänzt. 

Das erwartet Dich bei einem Retreat 


Von A wie Achtsamkeit bis Z wie Zen – wenn Du einen Retreat-Urlaub buchst, siehst Du im Vorfeld oft schon Beispiele für einen „typischen Tagesablauf“. Diesem kannst Du entnehmen, was während Deiner Auszeit auf Dich zukommt. 

A wie Achtsamkeit: Egal ob traditionelles Schweige-Retreat oder lockerer Yoga-Urlaub – bei jedem Retreat geht es darum, das Hier & Jetzt bewusster zu erleben. Es geht darum, achtsam mit sich und der Umgebung zu sein, um einen Zustand zu erreichen, der Alltagsstress durch universelle Zufriedenheit ersetzt. 

G wie Gleichgesinnte: Reisen verbindet. Retreats sogar noch viel mehr. Hier trifft man auf Menschen, die ähnlich denken wie Du. Ihr alle habt dasselbe Ziel: Ihr wollt Ruhe finden, euch selbst reflektieren und einen mentalen Neustart hinlegen. 

M wie Meditation: In der Ruhe liegt die Kraft. Unser Alltag bedeutet meist aber eher Stress statt Stille. Auf einem Retreat wirst Du lernen zu meditieren – oder Deine Praxis zu vertiefen. Meditation hilft dabei, aus der inneren Ruhe Kraft zu schöpfen. 

Y wie Yoga: Morgens die Sonne begrüßen und in den Tag „flowen“ – viele Retreats integrieren heute Yoga in den Tagesablauf. Das passt, schließlich ist die indische Praxis eine Möglichkeit, Körper und Geist zu verbinden und die ideale Vorbereitung für eine tiefe Meditation. 

Z wie Zen: Zen drückt eine „Kultur der Stille“ aus, die unter anderem für die Verbundenheit mit der Natur steht. Dieser Aspekt macht uns besonders glücklich. Er macht ein Retreat zum nachhaltigeren Urlaubserlebnis und schärft unsere Sinne für Mutter Erde. Wenn Du es rundum nachhaltig haben möchtest, kannst Du Dein Retreat in einem Bio-Hotel buchen. 

In Deutschland bietet zum Beispiel BIO HOTELS® erholsamen Yoga-Urlaub in nachhaltigen Unterkünften an. 

Retreat-Varianten – es ist für jede:n was dabei 


Wie bereits erzählt, ist jeder Retreat-Urlaub ganz individuell. Der Grundgedanke, dass man in der Ruhe zurück zu sich selber findet, bleibt; allerdings sind Ort, Programm und Ausrichtung unterschiedlich. 

Um Dir ein Spektrum zu zeigen, das von absoluter Stille bis Action geht, stellen wir Dir drei Varianten vor: 

1. Retreat im Kloster: Ein Retreat im Kloster ist wohl am nächsten am buddhistischen Grundgedanken dran. Hier kannst Du die vorherrschende Stille nutzen, um selber zur Ruhe zu kommen. Der Benediktushof in Unterfranken bietet die Möglichkeit, für eine kürzere oder längere Zeit in die Stille zu gehen und an einem umfangreichen Achtsamkeits-Programm teilzunehmen. Nachhaltig anreisen kannst Du mit Bus und Bahn. Die nächste Bushaltestelle ist nur 190 Meter entfernt 

2. Ayurveda-Kur: Bei einer Ayurveda-Kur liegt der Fokus auf dem Entgiften des Körpers. Ayurveda, das „Wissen vom Leben“, ist eine traditionelle Gesundheitslehre aus Indien und umfasst Anwendungen wie Stirngüsse, Kräuterbäder und Massagen. Das Ayurveda Parkschlösschen in der Nähe von Frankfurt steht seit 1993 für kompetente Kuren der Reinigung und Regeneration 

3. Yoga & Surf Retreat: Mehr Spannung und Action gibt’s auf einem Yoga & Surf Retreat – der wohl modernsten Variante. Während man auf der Matte zur Ruhe kommt, kann man sich auf dem Brett auspowern. Vor allem die Wellen an der Küste Portugals bieten sich für so ein Retreat an. Das Goodtimes Surfcamp an der Costa Verde lädt von Mai bis Oktober zu abwechslungsreichen Retreats ein.   

Die schönsten Retreat-Orte in Deutschland 


Auch wenn der Retreat-Gedanke aus dem Buddhismus, und Yoga und Ayurveda aus Indien stammen, müssen wir nicht weit reisen, um Orte des Rückzugs und der Erholung zu finden. In Deutschland gibt es mittlerweile viele Möglichkeiten, Retreat-Urlaub zu machen. Damit schärfen wir dann nicht nur den bewussten Umgang mit uns selbst, sondern gleichzeitig mit unserem Planeten. Es ist quasi eine nachhaltige Win-Win-Situation. 

Damit Du bereits bei der Anreise ganz entspannt sein kannst, haben wir Dir Orte rausgesucht, die Du einfach mit Bus und Bahn erreichen kannst. Klar, Du kannst auch Dein eigenes Auto nehmen. Der Zug spart jedoch CO2 und reduziert die Gefahr, im lästigen Stau zu landen. Und damit auch unnötigen Stress. 

Yoga-Urlaub am Meer im „Das Kubatzki“ 


Wir starten im Norden, oder genauer: in St. Peter-Ording. Hier lädt „Das Kubatzki“ zum Zen-Moment an der Nordsee ein. Die bekannte Seebrücke – und damit auch der Strand – ist nur zehn Gehminuten vom Hotel entfernt, im großen Garten hat man die Natur direkt vor der Tür und wer genug frisch Seeluft eingeatmet hat, kann sich im Wellnessbereich eine Shiatsu-Massage buchen. 

Im puristischen Yoga-Studio kannst Du zweimal täglich Deine Matte ausrollen. Es werden aber auch ganze Retreats von externen Yogis angeboten. Von Ruhe und Achtsamkeit bis Flow und Jogging - im Retreat-Kalender kannst Du nach Deinem Favoriten suchen. 

In der Küche im Kubatzki wird übrigens nach dem Konzept „Fair und frei, gesund und glücklich genießen“ gekocht. Es werden nur frische Produkte aus der Region verwendet. Das lässt unser nachhaltiges Herz gleich höher schlagen. 


Detox-Urlaub im „Das Kranzbach“


Inmitten einer 130.000 m² großen Bergwiese liegt das nachhaltig geführte Wellnesshotel „Das Kranzbach“. Einst war es das „Erholungsschloss“ der adligen Mary Isabel Portman, heute ist es eine besondere Rückzugsoase mitten im Wald für Yoga und Meditation. 

Bei mehrtägigen Retreats wirst Du von spezialisierten Trainer:innen individuell angeleitet, während Du die Frischluft der Berge genießen kannst. Das Besondere: Du kannst Dein Detox-Programm buchen. Durch therapeutische Behandlungen (im „Das Kranzbach“ wird Ayurveda groß geschrieben), Bewegung und eine gesunde Vital-Küche entgiftest Du Körper und Seele. Du kannst Dich absolut zurückziehen und Dich ganz auf Dich und Deine Gesundheit besinnen. 


Surfen & Yoga auf Sylt mit „Meermoment“ 


Du bist aufmerksam geworden, als wir vom Surf & Yoga Retreat in Portugal erzählt haben? Auf Sylt kannst Du die Balance aus Action und Ruhe ebenfalls genießen. „Meermoment“ bietet das ganze Jahr über unterschiedliche Retreats an. Diese setzen sich aus Workshops, Meditationen, Wanderungen und Themenabenden zusammen. Beim Strandyoga kannst Du so richtig runterkommen; auf dem Surfbrett kannst Du die Nähe zur Natur besonders spüren. Abgerundet wird das Programm durch leckere, ayurvedisch inspirierte Bio-Verpflegung. 

Ob IC, Regio, oder Shuttle Plus – es gibt mittlerweile viele Reiseverbindungen mit der Bahn. Deiner nachhaltigen Anreise steht also nichts im Weg. 


Rückzug in die Berge im „Mountain Retreat Centre“ 


In der Weite der Chiemgauer Bergwelt wirst Du von der Natur zu mehr Ruhe inspiriert. Das „Mountain Retreat Centre“ macht Dir bewusst, wieviel Schönheit im Einfachen steckt. Du kannst Dich zurückziehen, durchatmen, einfach bei Dir sein. Das Team vom „Mountain Retreat Centre” hat einen Ort geschaffen, der fern vom Non-Stop-Medienkonsum zu mehr Innenschau und Selbstreflexion leitet. 

Wir freuen uns besonders, dass hier Nachhaltigkeit gelebt wird. Die Philosophie des Hauses lautet: Verzicht statt Konsum. In der Küche wird auf Zero Waste geachtet, die Buchung erfolgt über einen CSR-zertifizierten Reiseveranstalter und großer Wert wird auf den respektvollen Umgang mit der Natur gelegt. 


Stille-Retreat im Schwarzwald mit „Art of Living“ 


Die buddhistischen Mönche haben es vorgemacht. Jetzt bist Du an der Reihe. Verbringe vier Tage in kompletter Stille – beim Retreat von „Art of Living“ im ehemaligen Kurhotel am Rande des Schwarzwalds. Ein Ort, der mittlerweile ein europäisches Yoga-Zentrum ist, das Gleichgesinnte aus über 60 verschiedenen Ländern anlockt. 

Der Fokus des Retreats ist ganz klar die Meditation. Du wirst täglich angeleitet und lernst, Deinen Geist zu beruhigen. Es ist der „Urlaub für Körper, Geist und Seele – eine Reise vom Kopf zum Herzen“. 

Begleitet werden die Sessions durch Atemübungen, Yoga und Vorträgen zur Bedeutung unseres Gedächtnisses. Zwischendurch kannst Du bei Spaziergängen die Natur erkunden und Dich über regionale, vegetarische Speisen freuen. 

Das gehört in Dein Gepäck 


Wenn Du für Deinen Retreat-Urlaub packst, denke vor allem an „Less is more“. Also an „weniger ist mehr“. Warum unnötigen Ballast mit auf Reisen nehmen, wenn Du Dich doch eigentlich auf das Wesentliche zurückbesinnen möchtest? Deinen Koffer nur mit dem nötigsten zu füllen, ist der erste Schritt, um Dich mit Dir selbst auseinander zu setzen. Stelle Dir die Frage: Was brauche ich, um wirklich glücklich zu sein? 

Klar, auf Deiner Packliste werden höchstwahrscheinlich frische Kleidung und Pflegeprodukte landen, aber vielleicht gibt es auch ganz persönliche Dinge, die Dich erfüllen und achtsam daran erinnern, wer Du bist und was Deine Wünsche und Visionen sind.

Außerdem gibt es ein paar spezielle Sachen, die Du auf einem Retreat-Urlaub brauchst. Und zwar: 

1. ein Journal und einen Stift um all Deine Gedanken festzuhalten, oder eine Dankbarkeitsübung zu machen 

2. Yoga- bzw. bequeme Sportkleidung damit Du Dich auf der Matte frei bewegen und beim Meditieren wohlfühlen kannst 

3. eine Trinkflasche, die Du immer wieder mit frischem Wasser füllen und auf Solo-Ausflüge in die Natur mitnehmen kannst

4. eine natürliche Bodylotion mit ätherischen Ölen, die Dich zur Ruhe bringen. Ideal dafür sind Lavendel, Neroli, Sandelholz und Ylang Ylang. Schöner Nebeneffekt: beim Eincremen kannst Du den Fokus auf den achtsamen Umgang mit Deinem Körper lenken 

Und wenn Du magst, ein Buch, das Dir die Yoga-Philosophie näherbringt. Eine Liste der besten Romane und Sachbücher findest Du zum Beispiel hier

Vielleicht passt alles sogar in einen kleinen Koffer, wie in unseren IP1 Koffer in Größe S. Dann musst Du auch nicht so viel schleppen und kannst Dein Hab und Gut ganz entspannt mit Dir durch den Zug rollen.


Entdecke IMPACKT IP1

Entdecke IMPACKT IP1

IP1 Koffer L

Farbe: Polar white

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Glacier blue

Größe: S

129,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Iron grey

69,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Deep sea green

69,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Lava Black

Größe: S

129,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Lava Black

39,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Flora pink

19,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Sunset yellow

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Lava Black

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Deep sea green

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Flora pink

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Polar white

Größe: S

129,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Deep sea green

39,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Flora pink

Größe: L

159,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Glacier blue

19,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Glacier blue

Größe: M

149,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Iron grey

19,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Iron grey

39,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Iron grey

Größe: M

149,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Lava Black

69,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Polar white

19,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Iron grey

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Sunset Yellow LTD

Größe: S

139,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Polar white

39,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Sunset yellow

Größe: M

149,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Flora pink

39,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Flora pink

69,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Polar white

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Lava Black LTD

Größe: S

139,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Polar white

69,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Deep sea green

Größe: S

129,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Glacier blue

39,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Deep sea green

19,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Flora pink

Größe: S

129,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Glacier blue

69,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Sunset yellow

19,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Lava Black

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Glacier blue

Größe: L

159,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Sunset yellow

69,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Deep sea green

Größe: L

159,95 €*