Jetzt zum ✉ Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern

Die 4 schönsten Glücksorte für Mensch und Umwelt

Es gibt Orte auf der Welt, an denen wir besonders viel Glück haben sollen. Wünsche gehen in Erfüllung, wir finden die große Liebe, der erhoffte Kindersegen. Doch welches sind diese Glücksorte? Und welche davon wirken sich nicht nur positiv auf uns – sondern auch auf unseren Planeten – aus? 

Lass uns zusammen eine kleine Rundreise machen, und von Ort zu Ort noch ein wenig erfüllter sein: 


Nachhaltig froh: Sammle hier Deine glücklichsten Erinnerungen 


#1 Verona – die Statue der Julia 

Verona ist der Schauplatz der wohl bekanntesten Liebesgeschichte. Shakespeares „Romeo und Julia“ spielt in den engen Gassen, auf den lebendigen Plätzen und eben auch auf „dem Balkon“ – der Ort, der jährlich Tausende von Menschen lockt. Durch ein Tor gelangt man in den kleinen Innenhof eines Wohnhauses aus dem 14. Jahrhundert. Noch bevor man den Balkon erblickt, sieht man bereits Wände voll von Liebesbriefen. Und dann, mittendrin, die Bronzestatue der Julia. Es heißt, man müsse ihre Brust berühren, um ewiges Glück in der Liebe zu haben.

Um den Verkehr in der Stadt und damit auch CO2-Emissionen zu reduzieren, ist Verona eine Umweltzone. Seit 2005 dürfen Autos hier nur zu ganz gewissen Zeiten fahren. Damit Bewohner*innen und Gäste dennoch mobil bleiben können, wird aktuell der öffentliche Nahverkehr ausgebaut und E-Busse eingeführt (Quelle: EIB).

In Sachen Nachhaltigkeit ziehen auch viele Hotels mit. Frühstück mit 0-km-Nahrungsmitteln, kostenloser Fahrradverleih, recyceltes Mobiliar – die Öko-Unterkünfte der Stadt werden aktiv, um auch unseren Planeten glücklich zu machen – quasi als Liebesbeweis à la Romeo und Julia an unsere Erde. 

Öko-Hotels sind zum Beispiel: Giulietta e RomeoVeronesi la Torre, oder der Bauernhof Corte all'Olmo


#2 Florenz – Fontana del Porcellino 

Wir bleiben in Italien – reisen allerdings von Venezien südlich in Richtung Toskana. Unser nächster Glücksort ist Florenz – oder genauer die Fontana del Porcellino, der Brunnen des Ferkels. Glaubt man der Tradition, bringt es Glück, wenn man die Nase des Ferkels reibt und anschließend eine Münze in sein Maul legt.

Was Florenz noch zu bieten hat? Vieles! Vor allem historische Malereien, mittelalterliche Fassaden und Gassen, und eine interessante Geschichte. Die Stadt kann aber nicht nur ‚alt‘, sondern auch ‚zukunftsorientiert‘. So gilt Florenz als Vorreiterstadt für nachhaltige Mobilität in Italien und war zum Beispiel die erste Stadt des Landes, die Bike-Sharing ohne festen Abstellplatz eingeführt hat. Außerdem gehört der Stadtteil Novoli zum EU-Projekt cityfied – in dem neue Methoden geprüft werden, um bestehende Gebäude energieeffizienter zu machen und ihre Emissionen zu senken. 

Als Unterkunft können wir Dir das Agrivilla I Pini empfehlen – ein Slow Travel Hideaway auf einem malerischen Hügel inmitten der Toskana. Das Landhaus wurde 2018 baubiologisch renoviert. Die Idee dahinter: Altes bewahren und Neues beleben. Die Wände bestehen aus Lehm, Hanf und Reishülsen. Auf Deinem Teller landet nur, was frisch aus dem eigenen Garten ist. Hier verbindest Du Dich wieder mit der Natur. 


#3 Nürnberg – der Schöne Brunnen 

Wer nicht weit fahren, und schon bei der Anreise CO2 einsparen möchte, kann ganz einfach in Deutschland bleiben und einen nachhaltigen Städtetrip nach Nürnberg machen.

Mitten in der Historischen Meile der Stadt – die St. Sebaldus Kirche im Hintergrund – steht der Schöne Brunnen. Mit seinen 19 Metern Bauhöhe und der Form einer detailreichen, gotischen Kirchturmspitze macht das Bauwerk aus 1396 wirklich was her. Und: Eine Legende besagt, dass wer dreimal am goldenen Ring des Schönen Brunnen dreht, sich über viele Kinder freuen kann. 

Unseren Planeten dürfte glücklich stimmen, dass sich Nürnberg schon 1992 zu mehr Nachhaltigkeit verschrieben hat. 2016 gab es sogar den deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie Großstädte. Wie Du das während Deines Besuchs merkst? Du findest überall Second Hand und Fair Trade Läden, regionale Bio-Qualität wird in Restaurants großgeschrieben und Du kannst in tollen, umweltfreundlichen Hotels unterkommen – wie zum Beispiel dem Kunstquartier. Außerdem wirst Du schnell merken, wie konsequent Müll getrennt und reduziert wird. Auf öffentlichen Veranstaltungen wurde dafür das Mehrweggebot eingeführt. Nürnberg setzt auf Zero Waste statt auf Einmal-To-Go-Becher. 


#4 Irland – Blarney Castle 

raus ins Grüne, um einen nachhaltigeren Aktivurlaub zu machen? Dann ist eine Reise nach Irland genau das Richtige. In unberührter Natur kannst Du hier herrlich wandern gehen und dabei den Panoramablick über Hügel, Wiesen, Steinformationen, Bäche und Seen genießen.

Wenn Du das Glück der ‚ewigen Redsamkeit‘ suchst, sollte Dich Dein Weg zum Blarney Castle in der Nähe von Cork führen. Es heißt, dass Du hier einfach nur den Blarney Stone küssen musst, um für immer wortgewandt zu sein. 

Seit einigen Jahren führt Irland unterschiedliche Projekte wie ‚Leave No Trace‘ und das ‚Sustainable Tourist Network‘ ein, um ihre Insel auch wirklich grün zu erhalten. Außerdem gibt es für Dich einen übersichtlichen Guide, wie Du nachhaltiger in Irland urlauben kannst – zum Beispiel indem Du das umfassende Bus- und Bahnnetz nutzt, auf den Greenway Fahrradwegen fährst oder in einem der vielen Öko-Hotels unterkommst. In Cork ist das zum Beispiel das Two Green Shoots

Noch mehr Glück für Dich – und unseren Planeten 

Neben unseren vier Tipps gibt es natürlich noch weitere Glücksorte auf dieser Welt. Diese sind:

  • Prag – die Karlsbrücke
  • Rom – der Trevi-Brunnen
  • Istanbul – die Hagia Sophia
  • Mailand – Vittorio Emanuele-Galerie
  • New York City – Charging Bull

Uns war jedoch wichtig, Dir davon die nachhaltigsten vorzustellen. Denn wie sagt man? Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Und wir glauben fest daran, dass wir auf Reisen umso zufriedener sind, wenn wir mit einem guten, grünen Gewissen unterwegs sind und unser Glück mit dem Planeten teilen.

Die 4 schönsten Glücksorte für Mensch und Umwelt

Es gibt Orte auf der Welt, an denen wir besonders viel Glück haben sollen. Wünsche gehen in Erfüllung, wir finden die große Liebe, der erhoffte Kindersegen. Doch welches sind diese Glücksorte? Und welche davon wirken sich nicht nur positiv auf uns – sondern auch auf unseren Planeten – aus? 

Lass uns zusammen eine kleine Rundreise machen, und von Ort zu Ort noch ein wenig erfüllter sein: 


Nachhaltig froh: Sammle hier Deine glücklichsten Erinnerungen 


#1 Verona – die Statue der Julia 

Verona ist der Schauplatz der wohl bekanntesten Liebesgeschichte. Shakespeares „Romeo und Julia“ spielt in den engen Gassen, auf den lebendigen Plätzen und eben auch auf „dem Balkon“ – der Ort, der jährlich Tausende von Menschen lockt. Durch ein Tor gelangt man in den kleinen Innenhof eines Wohnhauses aus dem 14. Jahrhundert. Noch bevor man den Balkon erblickt, sieht man bereits Wände voll von Liebesbriefen. Und dann, mittendrin, die Bronzestatue der Julia. Es heißt, man müsse ihre Brust berühren, um ewiges Glück in der Liebe zu haben.

Um den Verkehr in der Stadt und damit auch CO2-Emissionen zu reduzieren, ist Verona eine Umweltzone. Seit 2005 dürfen Autos hier nur zu ganz gewissen Zeiten fahren. Damit Bewohner*innen und Gäste dennoch mobil bleiben können, wird aktuell der öffentliche Nahverkehr ausgebaut und E-Busse eingeführt (Quelle: EIB).

In Sachen Nachhaltigkeit ziehen auch viele Hotels mit. Frühstück mit 0-km-Nahrungsmitteln, kostenloser Fahrradverleih, recyceltes Mobiliar – die Öko-Unterkünfte der Stadt werden aktiv, um auch unseren Planeten glücklich zu machen – quasi als Liebesbeweis à la Romeo und Julia an unsere Erde. 

Öko-Hotels sind zum Beispiel: Giulietta e RomeoVeronesi la Torre, oder der Bauernhof Corte all'Olmo


#2 Florenz – Fontana del Porcellino 

Wir bleiben in Italien – reisen allerdings von Venezien südlich in Richtung Toskana. Unser nächster Glücksort ist Florenz – oder genauer die Fontana del Porcellino, der Brunnen des Ferkels. Glaubt man der Tradition, bringt es Glück, wenn man die Nase des Ferkels reibt und anschließend eine Münze in sein Maul legt.

Was Florenz noch zu bieten hat? Vieles! Vor allem historische Malereien, mittelalterliche Fassaden und Gassen, und eine interessante Geschichte. Die Stadt kann aber nicht nur ‚alt‘, sondern auch ‚zukunftsorientiert‘. So gilt Florenz als Vorreiterstadt für nachhaltige Mobilität in Italien und war zum Beispiel die erste Stadt des Landes, die Bike-Sharing ohne festen Abstellplatz eingeführt hat. Außerdem gehört der Stadtteil Novoli zum EU-Projekt cityfied – in dem neue Methoden geprüft werden, um bestehende Gebäude energieeffizienter zu machen und ihre Emissionen zu senken. 

Als Unterkunft können wir Dir das Agrivilla I Pini empfehlen – ein Slow Travel Hideaway auf einem malerischen Hügel inmitten der Toskana. Das Landhaus wurde 2018 baubiologisch renoviert. Die Idee dahinter: Altes bewahren und Neues beleben. Die Wände bestehen aus Lehm, Hanf und Reishülsen. Auf Deinem Teller landet nur, was frisch aus dem eigenen Garten ist. Hier verbindest Du Dich wieder mit der Natur. 


#3 Nürnberg – der Schöne Brunnen 

Wer nicht weit fahren, und schon bei der Anreise CO2 einsparen möchte, kann ganz einfach in Deutschland bleiben und einen nachhaltigen Städtetrip nach Nürnberg machen.

Mitten in der Historischen Meile der Stadt – die St. Sebaldus Kirche im Hintergrund – steht der Schöne Brunnen. Mit seinen 19 Metern Bauhöhe und der Form einer detailreichen, gotischen Kirchturmspitze macht das Bauwerk aus 1396 wirklich was her. Und: Eine Legende besagt, dass wer dreimal am goldenen Ring des Schönen Brunnen dreht, sich über viele Kinder freuen kann. 

Unseren Planeten dürfte glücklich stimmen, dass sich Nürnberg schon 1992 zu mehr Nachhaltigkeit verschrieben hat. 2016 gab es sogar den deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie Großstädte. Wie Du das während Deines Besuchs merkst? Du findest überall Second Hand und Fair Trade Läden, regionale Bio-Qualität wird in Restaurants großgeschrieben und Du kannst in tollen, umweltfreundlichen Hotels unterkommen – wie zum Beispiel dem Kunstquartier. Außerdem wirst Du schnell merken, wie konsequent Müll getrennt und reduziert wird. Auf öffentlichen Veranstaltungen wurde dafür das Mehrweggebot eingeführt. Nürnberg setzt auf Zero Waste statt auf Einmal-To-Go-Becher. 


#4 Irland – Blarney Castle 

raus ins Grüne, um einen nachhaltigeren Aktivurlaub zu machen? Dann ist eine Reise nach Irland genau das Richtige. In unberührter Natur kannst Du hier herrlich wandern gehen und dabei den Panoramablick über Hügel, Wiesen, Steinformationen, Bäche und Seen genießen.

Wenn Du das Glück der ‚ewigen Redsamkeit‘ suchst, sollte Dich Dein Weg zum Blarney Castle in der Nähe von Cork führen. Es heißt, dass Du hier einfach nur den Blarney Stone küssen musst, um für immer wortgewandt zu sein. 

Seit einigen Jahren führt Irland unterschiedliche Projekte wie ‚Leave No Trace‘ und das ‚Sustainable Tourist Network‘ ein, um ihre Insel auch wirklich grün zu erhalten. Außerdem gibt es für Dich einen übersichtlichen Guide, wie Du nachhaltiger in Irland urlauben kannst – zum Beispiel indem Du das umfassende Bus- und Bahnnetz nutzt, auf den Greenway Fahrradwegen fährst oder in einem der vielen Öko-Hotels unterkommst. In Cork ist das zum Beispiel das Two Green Shoots

Noch mehr Glück für Dich – und unseren Planeten 

Neben unseren vier Tipps gibt es natürlich noch weitere Glücksorte auf dieser Welt. Diese sind:

  • Prag – die Karlsbrücke
  • Rom – der Trevi-Brunnen
  • Istanbul – die Hagia Sophia
  • Mailand – Vittorio Emanuele-Galerie
  • New York City – Charging Bull

Uns war jedoch wichtig, Dir davon die nachhaltigsten vorzustellen. Denn wie sagt man? Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. Und wir glauben fest daran, dass wir auf Reisen umso zufriedener sind, wenn wir mit einem guten, grünen Gewissen unterwegs sind und unser Glück mit dem Planeten teilen.

Entdecke IMPACKT IP1

Entdecke IMPACKT IP1

IP1 Koffer S

Farbe: Polar white

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Garden Apricot

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Garden Apricot

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Flora pink

Größe: M

149,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Polar white

39,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Sunset yellow

19,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Glacier blue

69,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Lava Black

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Iron grey

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Flora pink

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Sunset yellow

Größe: S

129,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Polar white

19,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Deep sea green

19,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Spring Green

39,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Garden Apricot

69,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Flora pink

19,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Garden Apricot

39,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Lava Black

39,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Iron grey

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Deep sea green

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Lava Black

Größe: S

129,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Iron grey

39,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Polar white

69,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Iron grey

Größe: S

129,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Deep sea green

69,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Iron grey

19,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Spring Green

Größe: S

129,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Sunset yellow

39,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Iron grey

69,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Glacier blue

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Glacier blue

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Garden Apricot

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Polar white

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Deep sea green

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Polar white

Größe: L

159,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Spring Green

69,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Spring Green

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Spring Green

Größe: L

159,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Glacier blue

19,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Flora pink

69,95 €*