Jetzt zum ✉ Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern

Städtereisen Europa: Unsere „Top 5“ der nachhaltigsten Städte

Du möchtest den Alltag hinter Dir lassen und auf Reisen neue Eindrücke sammeln? Das geht uns oft nicht anders. Wir lieben es, verschiedene Orte zu erkunden und die Kultur anderer Länder auf uns wirken zu lassen. 

Während unserer Städtereisen in Europa haben wir in den vergangenen Jahren einiges erlebt und dabei die besten Tipps für Dich gesammelt. Hier stellen wir Dir die schönsten Städte Europas vor, die absolut sehenswert und nachhaltig sind. 


Städtereisen Europa: Diese Gründe sprechen dafür 


Ein Urlaub ist ja immer ganz individuell. Manchmal zieht es einen raus in ein Tiny House im Grünen, ein anderes Mal möchte man absolute Stille bei einem Retreat-Urlaub genießen und dann kommen Tage, an denen möchte man möglichst viel erleben und sehen. 

Keine Frage, jede Reise hat ihren eigenen Charme. City-Trips in Europa lieben wir aus drei Gründen besonders: 

1. Nachhaltige Anreise: Wer eine Städtereise in Europa macht, spart Langstreckenflüge und damit auch CO2. Meist kann man sogar ganz auf das Flugzeug verzichten – schließlich sind Städte in der Regel gut mit dem Zug zu erreichen. 

2. „Nur kurz mal weg“: Unsere Urlaubstage sind begrenzt – und damit auch die freien Tage, an denen wir verreisen können. Das Schöne an einer Städtereise in Europa ist, dass schon ein verlängertes Wochenende ausreicht, um Neues zu sehen und tolle Erinnerungen zu sammeln. Wer von Donnerstag bis Sonntag verreist, muss nur zwei Tage frei nehmen, kann aber vier Tage Urlaub machen. 

3. Großes, kulturelles Angebot: Von Theater über Events bis hin zur vielfältigen Gastro-Szene – Städte haben viel zu bieten. Für alle ist etwas dabei. Du kannst für Dich entscheiden, was und wie viel Du erleben möchtest. 


Top 5: Die besten Städte für nachhaltigen Urlaub 


Wenn wir verreisen, wollen wir einzigartige Momente schaffen – aber bitte nicht auf Kosten unseres Klimas. Deswegen freuen wir uns, dass zahlreiche Städte in Europa wahre Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit sind. Sie begeistern mit grünen Parks, autofreien Zonen, umweltfreundlichen Sightseeing-Angeboten und fortschrittlichen Hotelkonzepten. 

Hier kommen die schönsten europäischen Cities, die den Weg in eine grünere Zukunft ebnen und ideal für eine Städtereise in Europa sind: 

#1 Rotterdam 


Damit verantwortungsbewusste Reisende wissen, wo sie am nachhaltigsten urlauben können, hat Kayak ein Ranking erstellt. Die Liste umfasst 70 europäische Städte und berücksichtigt Faktoren wie öffentliche, grünere Verkehrsmittel, die Verfügbarkeit von Hotels mit nachhaltigem Anspruch, und das Angebot von Erlebnissen, die der Umwelt und lokalen Community helfen. 

Auf dem ersten Platz landet hier Rotterdam. Die niederländische Stadt hat sich in den vergangenen Jahren zur innovativen Öko-City mit ganz eigenem Hafencharme entwickelt. Hier trifft ausgefallene, moderne Architektur auf holländische Gemütlichkeit – mit einem Angebot an Erlebnissen, die einen minimalen CO2-Fußabdruck hinterlassen. Bummel durch kleine Boutiquen, staune über die knallgelben Kubushäuser vom Architekten Piet Blom, mache eine Hafenrundfahrt oder setze Dich mit einem Amstel auf eine typisch niederländische Terrasse und lasse das bunte Treiben auf Dich wirken. 

Unser Tipp: Leih Dir ein Fahrrad und erkunde die Stadt mit dem Bike. Besonders schön ist das Hafengebiet Nieuwe Werk. Hier kannst Du alte Segelboote sehen und frische Luft schnappen. 

#2 Kopenhagen 


Kopenhagen ist als ein der nachhaltigsten Städte bekannt. 2014 erhielt sie sogar den Titel der Grünen Hauptstadt Europas. Die Skandinavier setzen alles daran, bis 2025 die erste CO2-neutrale Hauptstadt der Welt zu werden. Das zeigt sich vor allem im Straßenbild: die Dänen setzen aufs Fahrrad. 

Ist doch klar, dass auch wir die Stadt mit dem Rad erkunden. Und feststellen: Es gibt tolle Radwege, glücklicherweise nur wenige Straßen mit Steigung und für alle, die es noch bequemer mögen, ausreichend E-Bike-Verleihe. 

Unsere Tour beginnen wir beim „Hotel Coco“ – einer Unterkunft, die im Zeichen der Nachhaltigkeit neue Standards setzt: Als der Besitzer das Hotel vor ein paar Jahren kauft, erwirbt er auch gleich einen Solarpark mit, um das Gebäude mit eigener Energie versorgen zu können. Doch damit nicht genug: Für jeden Gast, der eincheckt, wird ein Baum gepflanzt, das Gebäude hat eine "Green Key"-Zertifizierung, und Plastik wird hier möglichst vermieden. 

Mit dem Rad geht’s von Vesterbro nach Nørrebro. Unseren ersten Stopp legen wir bei Bæst ein, um eine der besten neapolitanischen Pizzen Europas zu essen. Alle Zutaten werden zu 100% organisch auf der eigenen „Farm of Ideas“ angepflanzt. 

Nach dieser einmaligen Stärkung radeln wir weiter durch die Stadt – über die Bogenbrücke, vorbei am Schloss Rosenborg, bis hin zur Kleinen Meerjungfrau. Es ist einfach herrlich, die Stadt im eigenen Tempo zu erleben und immer dann einen Halt zu machen, wenn einem gerade danach ist. 

Unser Tipp: Auf „Visit Copenhagen“ findest Du die unterschiedlichsten Radrouten durch Kopenhagen. Oder aber Du buchst Dir ein GoBoat. Das sind kleine Boote, die von Solarenergie angetrieben werden und Dir vom Wasser aus einen einmaligen Blick auf die Oper, die Black Diamond Library und andere Sehenswürdigkeiten bieten. 

#3 Lissabon 


Eine Städtereise in Europa – und trotzdem im Grünen. Das ist in Lissabon möglich. Unzählige Parks sorgen dafür, dass Du Dich mit Mutter Erde verbunden fühlst, obwohl Du mitten im Geschehen bist. Da hätten wir zum Beispiel den Parque Eduardo VII, der für seine Gewächshäuser bekannt ist, oder die Gulbenkian-Gärten, die Kultur und Natur verbinden und dich in Kunstmuseen und Theater einladen. 
Oder Du genießt die botanische Vielfalt im „grünen Herzen von Lissabon“ - dem Parque Florestral de Montsanto – der eine Grünfläche von 800 Hektar hat und damit ausreichend Platz für ein Picknick unter Bäumen bietet. 

Wie Du hier herkommst? Ganz einfach, mit dem Rad. Oder aber mit der Straßenbahn. Diese ist in Lissabon besonders beliebt und mit ihrem alten, malerischen Stil auch gleich eine wahre Sehenswürdigkeit. Ein Geheimtipp ist die Linie 28 von der St. Georgs-Burg. Sie fährt Dich zehn Kilometer lang durch die schönsten Gegenden der Stadt. 

Apropos Stadt: Du musst Dich nicht im Park aufhalten, um das grüne Mindset in Lissabon zu spüren. Vor allem die Gastro-Szene setzt mit saisonalen, regionalen Speisen auf Nachhaltigkeit. Was Du Dir nicht entgehen lassen solltest: die LX Factory, ein kreativ wiederbelebtes Fabrikgelände, das viele Jahre leer stand und jetzt zu neuem Leben erweckt wurde - mit kulinarischen Highlights und Streetart von lokalen Künstler:innen. 

Unser Tipp: Verbinde Deine Städtereise nach Lissabon doch gleich mit einem Surf-Retreat an der Küste Portugals. So sparst Du Dir die doppelte Anreise und damit auch jede Menge CO2. 

#4 Ljubljana 


Wer an Städtereisen in Europa denkt, hat zunächst die großen Metropolen vor Augen. Dabei gibt es einige „versteckte Juwelen“ wie zum Beispiel Ljubljana. Sloweniens Hauptstadt wird Dich mit einem Stadtbild begeistern, das nicht nur historisch wertvoll sondern auch absolut sauber ist. Hier spielt das Vermeiden von Müll nämlich eine große Rolle. Ljubljana hat sich als erste europäische Stadt zu einem Zero-Waste-Ziel verpflichtet. Das heißt für Deinen Städtetrip: Solltest du Deine Haarpflegeprodukte vergessen haben, kannst Du Dir an einem Automaten ganz einfach neues Shampoo abfüllen. 

Der nächste besondere Nachhaltigkeits-Faktor: Seit 2008 ist Ljubljanas Stadtzentrum komplett für den Autoverkehr gesperrt. Das heißt für Dich, dass Du entspannt durch die Stadt spazieren und alle Sehenswürdigkeiten in Ruhe begutachten kannst. Oder aber Du springst auf den „Urban“ auf. Das ist eine kleine E-Bimmelbahn, die mit Dir vom Rathaus bis zur Burg von Ljubljana entlang aller Hotspots fährt. 

Unser Tipp: Wenn Du ein nachhaltiges Hotel in Ljubljana suchst, achte auf das „Slovenia Green“-Siegel. Hier findest Du die komplette Liste für Slowenien. 

#5 Stockholm 


Es geht noch einmal zurück nach Skandinavien. Dieses Mal jedoch nach Schweden, oder genauer: nach Stockholm. Wir lieben die Stadt für ihre historische Architektur, die Nähe zum Wasser und dem „hyggeligen“ Charme, den all die Cafés und öffentlichen Plätze ausstrahlen. 

Von A nach B geht’s mit dem elektrischen Bus, der alle Stadtteile miteinander verbindet und von Insel zu Insel fährt. Wer aus dem Fenster blickt, versteht schnell, warum die Stadt auch „Venedig des Nordens“ genannt wird: Es geht über einige Brücken, durch verwinkelte Gassen und vorbei an klassischen Hausfassaden. 

Die E-Busse sollen dazu beitragen, dass Stockholm bis 2040 CO2-neutral ist. Ein Ziel, das gar nicht so unmöglich scheint: Seit 1990 hat sich die Kohlendioxidemission pro Bürger:in um 25% reduziert. Außerdem setzt Stockholm auch darauf, Energieverschwendung zu bekämpfen. Zum Beispiel wird die Wärme verwertet, die in Rechenzentren erzeugt wird. 140.000 Wohnungen sollen demnach „mit dem Internet beheizt“ werden. Klingt nach Science-Fiction? Irgendwie schon. Deswegen wundert’s uns nicht, dass Stockholm den Titel der „intelligentesten Stadt der Welt“ trägt (Quelle: Euronews). 

Klug finden wir vor allem einen Abstecher in die Markthalle „Östermalms saluhall“, die 1880 gebaut wurde. Oder in das Vasa Museum, in dem Du ein geborgenes Schiffswrack aus dem 17. Jahrhundert erkunden kannst. Entspannung findest Du hingegen in einem der niedlichen Cafés in Gamla Stan. Bei unserem letzten Städtetrip nach Stockholm konnten wir gar nicht genug von den veganen Zimtschnecken – den Kanelbullar – bei „S:t Paul Bageri“ bekommen. 

Unser Tipp: Wenn Du in einem nachhaltigen Hotel im Zentrum unterkommen möchtest, das eine eigene Dachterrasse hat, dann könnte das Hobo etwas für Dich sein. 


Die schönsten Städte Europas: Der Preisvergleich 


Wir haben dir jetzt fünf Städte für Städtereisen in Europa vorgestellt und unsere Tipps verraten. Stellt sich noch die Frage, wie die Ziele im Preisvergleich abschneiden. 

Vereinfacht lässt sich sagen, dass je höher Du in der Weltkarte wanderst, die Preise ebenfalls in die Höhe gehen. Heißt: die nördlichsten Ziele – Stockholm und Kopenhagen – sind die teuersten Destinationen, während Lissabon und vor allem Ljubljana mit kleineren Preisen locken. 

Rotterdam liegt – geografisch als auch preislich – eher mittig. Das gilt nicht nur für deine Unterkunft, sondern auch fürs Essen in den Restaurants und für die Eintrittspreise in Museen und Co. 

Unser Spar-Tipp: Buche Deine Städtereise in Europa rechtzeitig – also schon ein paar Wochen bevor es losgehen soll. Oftmals kannst Du in Hotels „Early-Bird-Deals“ ergattern und Bahntickets sind noch wesentlich günstiger. Was neben der rechtzeitigen Buchung noch ratsam ist? 


4 Tipps für nachhaltige Städtereisen in Europa 


1. City Ticket: Viele Städte bieten mittlerweile den sogenannten „City Pass“ an. Das ist ein Ticket, das Du einmalig kaufst und Dir damit den Zugang zu vielen verschiedenen Attraktionen „freischaltest“. Vor Ort bekommst Du dann Vergünstigungen und musst an keinem Kartenverkauf anstehen. 

2. Koffer packen: Wenn Du nur wenige Tage unterwegs bist, bietet es sich an, mit einem kleinen Trolley zu verreisen. Das ist für Dich nicht nur leichter, sondern spart auch CO2. Außerdem stimmst Du Dich so aufs bewusste Reisen ein und hast keinen Stress, dass Du für deinen Koffer keinen Platz im Zug findest. Wir lieben es daher, mit unserem Handgepäckskoffer IP1 in Größe S zu verreisen. 

3. Der Öko-Check: Manchmal ist es gar nicht so einfach, eine nachhaltige Unterkunft zu finden. In diesem Artikel erzählen wir Dir, an welchen fünf Merkmalen Du ein Bio-Hotel erkennst. 

4. Umweltschonende Anreise: Wer auf das Flugzeug verzichten möchte, muss häufig auf mühsamem Weg Zug- und Busverbindungen raussuchen. Mit der App Omio geht das von ganz allein. Hier kannst Du mit nur wenigen Klicks Deine Anreisealternativen für den nächsten Städtetrip finden. 

5. Zero Waste: Zuhause trennen wir den Müll und gehen mit Jutebeutel einkaufen. Doch kaum sind wir im Urlaub, greifen wir zur Plastiktüte und vergessen unsere guten Null-Müll-Vorsätze. Das muss nicht sein. Hier haben wir die besten Zero-Waste-Reisetipps für Dich. 


Städtereisen Europa – der Top-Tipp 


Und dann haben wir noch einen letzten – aber den wohl wichtigsten – Tipp für deine Städtereisen in Europa: Verplane Dich nicht. Setze lieber auf Slow Travel. Statt von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten zu hetzen, gehe Deine Reise mit Ruhe an und nehme die neuen Eindrücke bewusst wahr. Nur so schaffst Du Dir nachhaltig wundervolle Erinnerungen.


Städtereisen Europa: Unsere „Top 5“ der nachhaltigsten Städte

Du möchtest den Alltag hinter Dir lassen und auf Reisen neue Eindrücke sammeln? Das geht uns oft nicht anders. Wir lieben es, verschiedene Orte zu erkunden und die Kultur anderer Länder auf uns wirken zu lassen. 

Während unserer Städtereisen in Europa haben wir in den vergangenen Jahren einiges erlebt und dabei die besten Tipps für Dich gesammelt. Hier stellen wir Dir die schönsten Städte Europas vor, die absolut sehenswert und nachhaltig sind. 


Städtereisen Europa: Diese Gründe sprechen dafür 


Ein Urlaub ist ja immer ganz individuell. Manchmal zieht es einen raus in ein Tiny House im Grünen, ein anderes Mal möchte man absolute Stille bei einem Retreat-Urlaub genießen und dann kommen Tage, an denen möchte man möglichst viel erleben und sehen. 

Keine Frage, jede Reise hat ihren eigenen Charme. City-Trips in Europa lieben wir aus drei Gründen besonders: 

1. Nachhaltige Anreise: Wer eine Städtereise in Europa macht, spart Langstreckenflüge und damit auch CO2. Meist kann man sogar ganz auf das Flugzeug verzichten – schließlich sind Städte in der Regel gut mit dem Zug zu erreichen. 

2. „Nur kurz mal weg“: Unsere Urlaubstage sind begrenzt – und damit auch die freien Tage, an denen wir verreisen können. Das Schöne an einer Städtereise in Europa ist, dass schon ein verlängertes Wochenende ausreicht, um Neues zu sehen und tolle Erinnerungen zu sammeln. Wer von Donnerstag bis Sonntag verreist, muss nur zwei Tage frei nehmen, kann aber vier Tage Urlaub machen. 

3. Großes, kulturelles Angebot: Von Theater über Events bis hin zur vielfältigen Gastro-Szene – Städte haben viel zu bieten. Für alle ist etwas dabei. Du kannst für Dich entscheiden, was und wie viel Du erleben möchtest. 


Top 5: Die besten Städte für nachhaltigen Urlaub 


Wenn wir verreisen, wollen wir einzigartige Momente schaffen – aber bitte nicht auf Kosten unseres Klimas. Deswegen freuen wir uns, dass zahlreiche Städte in Europa wahre Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit sind. Sie begeistern mit grünen Parks, autofreien Zonen, umweltfreundlichen Sightseeing-Angeboten und fortschrittlichen Hotelkonzepten. 

Hier kommen die schönsten europäischen Cities, die den Weg in eine grünere Zukunft ebnen und ideal für eine Städtereise in Europa sind: 

#1 Rotterdam 


Damit verantwortungsbewusste Reisende wissen, wo sie am nachhaltigsten urlauben können, hat Kayak ein Ranking erstellt. Die Liste umfasst 70 europäische Städte und berücksichtigt Faktoren wie öffentliche, grünere Verkehrsmittel, die Verfügbarkeit von Hotels mit nachhaltigem Anspruch, und das Angebot von Erlebnissen, die der Umwelt und lokalen Community helfen. 

Auf dem ersten Platz landet hier Rotterdam. Die niederländische Stadt hat sich in den vergangenen Jahren zur innovativen Öko-City mit ganz eigenem Hafencharme entwickelt. Hier trifft ausgefallene, moderne Architektur auf holländische Gemütlichkeit – mit einem Angebot an Erlebnissen, die einen minimalen CO2-Fußabdruck hinterlassen. Bummel durch kleine Boutiquen, staune über die knallgelben Kubushäuser vom Architekten Piet Blom, mache eine Hafenrundfahrt oder setze Dich mit einem Amstel auf eine typisch niederländische Terrasse und lasse das bunte Treiben auf Dich wirken. 

Unser Tipp: Leih Dir ein Fahrrad und erkunde die Stadt mit dem Bike. Besonders schön ist das Hafengebiet Nieuwe Werk. Hier kannst Du alte Segelboote sehen und frische Luft schnappen. 

#2 Kopenhagen 


Kopenhagen ist als ein der nachhaltigsten Städte bekannt. 2014 erhielt sie sogar den Titel der Grünen Hauptstadt Europas. Die Skandinavier setzen alles daran, bis 2025 die erste CO2-neutrale Hauptstadt der Welt zu werden. Das zeigt sich vor allem im Straßenbild: die Dänen setzen aufs Fahrrad. 

Ist doch klar, dass auch wir die Stadt mit dem Rad erkunden. Und feststellen: Es gibt tolle Radwege, glücklicherweise nur wenige Straßen mit Steigung und für alle, die es noch bequemer mögen, ausreichend E-Bike-Verleihe. 

Unsere Tour beginnen wir beim „Hotel Coco“ – einer Unterkunft, die im Zeichen der Nachhaltigkeit neue Standards setzt: Als der Besitzer das Hotel vor ein paar Jahren kauft, erwirbt er auch gleich einen Solarpark mit, um das Gebäude mit eigener Energie versorgen zu können. Doch damit nicht genug: Für jeden Gast, der eincheckt, wird ein Baum gepflanzt, das Gebäude hat eine "Green Key"-Zertifizierung, und Plastik wird hier möglichst vermieden. 

Mit dem Rad geht’s von Vesterbro nach Nørrebro. Unseren ersten Stopp legen wir bei Bæst ein, um eine der besten neapolitanischen Pizzen Europas zu essen. Alle Zutaten werden zu 100% organisch auf der eigenen „Farm of Ideas“ angepflanzt. 

Nach dieser einmaligen Stärkung radeln wir weiter durch die Stadt – über die Bogenbrücke, vorbei am Schloss Rosenborg, bis hin zur Kleinen Meerjungfrau. Es ist einfach herrlich, die Stadt im eigenen Tempo zu erleben und immer dann einen Halt zu machen, wenn einem gerade danach ist. 

Unser Tipp: Auf „Visit Copenhagen“ findest Du die unterschiedlichsten Radrouten durch Kopenhagen. Oder aber Du buchst Dir ein GoBoat. Das sind kleine Boote, die von Solarenergie angetrieben werden und Dir vom Wasser aus einen einmaligen Blick auf die Oper, die Black Diamond Library und andere Sehenswürdigkeiten bieten. 

#3 Lissabon 


Eine Städtereise in Europa – und trotzdem im Grünen. Das ist in Lissabon möglich. Unzählige Parks sorgen dafür, dass Du Dich mit Mutter Erde verbunden fühlst, obwohl Du mitten im Geschehen bist. Da hätten wir zum Beispiel den Parque Eduardo VII, der für seine Gewächshäuser bekannt ist, oder die Gulbenkian-Gärten, die Kultur und Natur verbinden und dich in Kunstmuseen und Theater einladen. 
Oder Du genießt die botanische Vielfalt im „grünen Herzen von Lissabon“ - dem Parque Florestral de Montsanto – der eine Grünfläche von 800 Hektar hat und damit ausreichend Platz für ein Picknick unter Bäumen bietet. 

Wie Du hier herkommst? Ganz einfach, mit dem Rad. Oder aber mit der Straßenbahn. Diese ist in Lissabon besonders beliebt und mit ihrem alten, malerischen Stil auch gleich eine wahre Sehenswürdigkeit. Ein Geheimtipp ist die Linie 28 von der St. Georgs-Burg. Sie fährt Dich zehn Kilometer lang durch die schönsten Gegenden der Stadt. 

Apropos Stadt: Du musst Dich nicht im Park aufhalten, um das grüne Mindset in Lissabon zu spüren. Vor allem die Gastro-Szene setzt mit saisonalen, regionalen Speisen auf Nachhaltigkeit. Was Du Dir nicht entgehen lassen solltest: die LX Factory, ein kreativ wiederbelebtes Fabrikgelände, das viele Jahre leer stand und jetzt zu neuem Leben erweckt wurde - mit kulinarischen Highlights und Streetart von lokalen Künstler:innen. 

Unser Tipp: Verbinde Deine Städtereise nach Lissabon doch gleich mit einem Surf-Retreat an der Küste Portugals. So sparst Du Dir die doppelte Anreise und damit auch jede Menge CO2. 

#4 Ljubljana 


Wer an Städtereisen in Europa denkt, hat zunächst die großen Metropolen vor Augen. Dabei gibt es einige „versteckte Juwelen“ wie zum Beispiel Ljubljana. Sloweniens Hauptstadt wird Dich mit einem Stadtbild begeistern, das nicht nur historisch wertvoll sondern auch absolut sauber ist. Hier spielt das Vermeiden von Müll nämlich eine große Rolle. Ljubljana hat sich als erste europäische Stadt zu einem Zero-Waste-Ziel verpflichtet. Das heißt für Deinen Städtetrip: Solltest du Deine Haarpflegeprodukte vergessen haben, kannst Du Dir an einem Automaten ganz einfach neues Shampoo abfüllen. 

Der nächste besondere Nachhaltigkeits-Faktor: Seit 2008 ist Ljubljanas Stadtzentrum komplett für den Autoverkehr gesperrt. Das heißt für Dich, dass Du entspannt durch die Stadt spazieren und alle Sehenswürdigkeiten in Ruhe begutachten kannst. Oder aber Du springst auf den „Urban“ auf. Das ist eine kleine E-Bimmelbahn, die mit Dir vom Rathaus bis zur Burg von Ljubljana entlang aller Hotspots fährt. 

Unser Tipp: Wenn Du ein nachhaltiges Hotel in Ljubljana suchst, achte auf das „Slovenia Green“-Siegel. Hier findest Du die komplette Liste für Slowenien. 

#5 Stockholm 


Es geht noch einmal zurück nach Skandinavien. Dieses Mal jedoch nach Schweden, oder genauer: nach Stockholm. Wir lieben die Stadt für ihre historische Architektur, die Nähe zum Wasser und dem „hyggeligen“ Charme, den all die Cafés und öffentlichen Plätze ausstrahlen. 

Von A nach B geht’s mit dem elektrischen Bus, der alle Stadtteile miteinander verbindet und von Insel zu Insel fährt. Wer aus dem Fenster blickt, versteht schnell, warum die Stadt auch „Venedig des Nordens“ genannt wird: Es geht über einige Brücken, durch verwinkelte Gassen und vorbei an klassischen Hausfassaden. 

Die E-Busse sollen dazu beitragen, dass Stockholm bis 2040 CO2-neutral ist. Ein Ziel, das gar nicht so unmöglich scheint: Seit 1990 hat sich die Kohlendioxidemission pro Bürger:in um 25% reduziert. Außerdem setzt Stockholm auch darauf, Energieverschwendung zu bekämpfen. Zum Beispiel wird die Wärme verwertet, die in Rechenzentren erzeugt wird. 140.000 Wohnungen sollen demnach „mit dem Internet beheizt“ werden. Klingt nach Science-Fiction? Irgendwie schon. Deswegen wundert’s uns nicht, dass Stockholm den Titel der „intelligentesten Stadt der Welt“ trägt (Quelle: Euronews). 

Klug finden wir vor allem einen Abstecher in die Markthalle „Östermalms saluhall“, die 1880 gebaut wurde. Oder in das Vasa Museum, in dem Du ein geborgenes Schiffswrack aus dem 17. Jahrhundert erkunden kannst. Entspannung findest Du hingegen in einem der niedlichen Cafés in Gamla Stan. Bei unserem letzten Städtetrip nach Stockholm konnten wir gar nicht genug von den veganen Zimtschnecken – den Kanelbullar – bei „S:t Paul Bageri“ bekommen. 

Unser Tipp: Wenn Du in einem nachhaltigen Hotel im Zentrum unterkommen möchtest, das eine eigene Dachterrasse hat, dann könnte das Hobo etwas für Dich sein. 


Die schönsten Städte Europas: Der Preisvergleich 


Wir haben dir jetzt fünf Städte für Städtereisen in Europa vorgestellt und unsere Tipps verraten. Stellt sich noch die Frage, wie die Ziele im Preisvergleich abschneiden. 

Vereinfacht lässt sich sagen, dass je höher Du in der Weltkarte wanderst, die Preise ebenfalls in die Höhe gehen. Heißt: die nördlichsten Ziele – Stockholm und Kopenhagen – sind die teuersten Destinationen, während Lissabon und vor allem Ljubljana mit kleineren Preisen locken. 

Rotterdam liegt – geografisch als auch preislich – eher mittig. Das gilt nicht nur für deine Unterkunft, sondern auch fürs Essen in den Restaurants und für die Eintrittspreise in Museen und Co. 

Unser Spar-Tipp: Buche Deine Städtereise in Europa rechtzeitig – also schon ein paar Wochen bevor es losgehen soll. Oftmals kannst Du in Hotels „Early-Bird-Deals“ ergattern und Bahntickets sind noch wesentlich günstiger. Was neben der rechtzeitigen Buchung noch ratsam ist? 


4 Tipps für nachhaltige Städtereisen in Europa 


1. City Ticket: Viele Städte bieten mittlerweile den sogenannten „City Pass“ an. Das ist ein Ticket, das Du einmalig kaufst und Dir damit den Zugang zu vielen verschiedenen Attraktionen „freischaltest“. Vor Ort bekommst Du dann Vergünstigungen und musst an keinem Kartenverkauf anstehen. 

2. Koffer packen: Wenn Du nur wenige Tage unterwegs bist, bietet es sich an, mit einem kleinen Trolley zu verreisen. Das ist für Dich nicht nur leichter, sondern spart auch CO2. Außerdem stimmst Du Dich so aufs bewusste Reisen ein und hast keinen Stress, dass Du für deinen Koffer keinen Platz im Zug findest. Wir lieben es daher, mit unserem Handgepäckskoffer IP1 in Größe S zu verreisen. 

3. Der Öko-Check: Manchmal ist es gar nicht so einfach, eine nachhaltige Unterkunft zu finden. In diesem Artikel erzählen wir Dir, an welchen fünf Merkmalen Du ein Bio-Hotel erkennst. 

4. Umweltschonende Anreise: Wer auf das Flugzeug verzichten möchte, muss häufig auf mühsamem Weg Zug- und Busverbindungen raussuchen. Mit der App Omio geht das von ganz allein. Hier kannst Du mit nur wenigen Klicks Deine Anreisealternativen für den nächsten Städtetrip finden. 

5. Zero Waste: Zuhause trennen wir den Müll und gehen mit Jutebeutel einkaufen. Doch kaum sind wir im Urlaub, greifen wir zur Plastiktüte und vergessen unsere guten Null-Müll-Vorsätze. Das muss nicht sein. Hier haben wir die besten Zero-Waste-Reisetipps für Dich. 


Städtereisen Europa – der Top-Tipp 


Und dann haben wir noch einen letzten – aber den wohl wichtigsten – Tipp für deine Städtereisen in Europa: Verplane Dich nicht. Setze lieber auf Slow Travel. Statt von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten zu hetzen, gehe Deine Reise mit Ruhe an und nehme die neuen Eindrücke bewusst wahr. Nur so schaffst Du Dir nachhaltig wundervolle Erinnerungen.


Entdecke IMPACKT IP1

Entdecke IMPACKT IP1

IP1 Koffer L

Farbe: Polar white

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Glacier blue

Größe: S

129,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Iron grey

69,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Deep sea green

69,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Lava Black

Größe: S

129,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Lava Black

39,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Flora pink

19,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Spring Green

39,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Sunset yellow

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Lava Black

Größe: L

159,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Deep sea green

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Flora pink

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Polar white

Größe: S

129,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Deep sea green

39,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Flora pink

Größe: L

159,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Glacier blue

19,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Spring Green

69,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Garden Apricot

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Glacier blue

Größe: M

149,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Iron grey

19,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Iron grey

39,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Iron grey

Größe: M

149,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Lava Black

69,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Garden Apricot

69,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Polar white

19,95 €*
IP1 Koffer L

Farbe: Iron grey

Größe: L

159,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Polar white

39,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Garden Apricot

Größe: S

129,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Sunset yellow

Größe: M

149,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Flora pink

39,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Flora pink

69,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Spring Green

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer M

Farbe: Polar white

Größe: M

149,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Spring Green

Größe: S

129,95 €*
IP1 Beautycase

Farbe: Polar white

69,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Deep sea green

Größe: S

129,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Garden Apricot

39,95 €*
IP1 Umhängetasche

Farbe: Glacier blue

39,95 €*
IP1 Radset

Farbe: Deep sea green

19,95 €*
IP1 Koffer S

Farbe: Flora pink

Größe: S

129,95 €*